Region: Augsburg Stadt

Corona-Ausgangsbeschränkungen bis 19. April verlängert

Sport und Bewegung an der frischen Luft sind noch möglich, aber in Bayern weiterhin nur alleine oder mit Haushaltsangehörigen. In den Grünanlagen und Plätzen darf sich nicht niedergelassen werden.

Die seit 21. März geltende Ausgangsbeschränkung für ganz Bayern wird verlängert. Sie wird nun bis einschließlich 19. April dauern. Das gab Ministerpräsident Markus Söder am Montag bekannt.

"Polizei und Ordnungsdienst kontrollieren, ob die Ausgangsbeschränkung eingehalten wird. Wer sich nicht daran hält, muss mit einem Bußgeld rechnen", betont die Stadt Augsburg. Es gelte der Grundsatz: zur Arbeit, zum Arzt, zum Lebensmitteleinkauf oder zur Hilfe für andere. "Alles andere kann und muss warten." Sport und Bewegung an der frischen Luft sind noch möglich, aber in Bayern weiterhin nur alleine oder mit Haushaltsangehörigen. In den Grünanlagen und Plätzen darf sich nicht niedergelassen werden. Ausflüge mit dem Auto zu beliebten Ausflugszielen sind zu vermeiden. (jaf)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X