Region: Augsburg Stadt

Egger neuer SPD-OV-Vorsitzender im Textilviertel

Michael Egger führt die SPD im Textilviertel.

Michael Egger ist der neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Textilviertel. Er tritt die Nachfolge von Gabriele Thoma an, die sich aus dem Vorstand zurückgezogen hat. Als seine Stellvertreter fungieren Karl-Heinz Schneider und Christopher Koch. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Manfred Trinkl, Brigitte Felsl-Schneider, Gert Marquardt und Manfred Hirn.

Ein wichtiges Thema für den neugewählten Vorstand ist die Wohnentwicklung im Textilviertel. „Das Textilviertel hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Schmuckstück in Augsburg entwickelt. Es ist viel gebaut worden. Zahlreiche Familien hat es in diesen Stadtteil gezogen. Das ist sehr erfreulich“, so Egger. Allerdings habe die positive Entwicklung auch eine Schattenseite, weiß Egger. Mit großer Sorge beobachte er und sein Team, dass Bestandsbauten weiterhin von Investoren gekauft, saniert und in teure Eigentumswohnungen beziehungsweise Mietwohnungen umgewandelt würden.

Das habe zur Folge, dass ein Großteil der Bestandsbevölkerung, die über Jahrzehnte dort wohnt, durch einkommensstärkere Haushalte verdrängt würden. „Die Menschen leben gerne in ihrem Stadtteil und wollen das auch weiterhin tun. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man sich nicht nur um mehr Wohnraum kümmert, sondern dabei auch den Fokus auf die Menschen richtet, die durch die städtebauliche Aufwertung Probleme haben, ihre Mieten zu bezahlen“, so Egger weiter.

Aus diesem Grund wolle sich der SPD-Ortsverein für eine sogenannten Erhaltungssatzung stark machen. Diese trage zur Sicherung erschwinglichen Mietwohnraums sowie zum Schutz gewachsener Milieus und Bevölkerungsstrukturen im Stadtteil bei. „Das wollen wir auch für das Textilviertel erreichen“, betont Egger abschließend. (pm)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X