Region: Augsburg Stadt

Weitere Schritte Richtung Fahrradstadt: Mittlerer Graben könnte versuchsweise für den Verkehr gesperrt werden

Der Bauausschuss hat am Donnerstag mehrere Verbesserungen für Fahrradfahrer in Augsburg beschlossen. insgesamt kosten die Maßnahmen rund 1,4 Millionen Euro.

Bauausschuss beschließt Verbesserungen für Radler. Fraktion "Bürgerliche Mitte" schlägt vor, Mittleren Graben für den Verkehr zu sperren.

Der Augsburger Bauausschuss hat am Donnerstag mehrere Projekte beschlossen, die Verbesserungen für Fahrradfahrer in Augsburg mit sich bringen sollen. Demnach wird der Belag in der Domkurve ausgetauscht, 20 Fahrradstellplätze auf dem Fischmarkt und Radwege in der Neusäßer Straße geschaffen. Dort fallen dafür allerdings zwei Fahrspuren für Autos weg. Laut Einschätzung von Gunter Höhnberg, Leiter des städtischen Tiefbauamts, hätte die Straße aber auch noch in Zukunft ausreichend Kapazitäten.

Ein weiteres Projekt, das der Bauausschuss nun angehen will, ist der Radweg am Mittleren Graben. Mehrheitlich wurde beschlossen, dass nun geprüft werde, wie die Lücke in der Radverkehrsführung zwischen der Pilgerhausstraße und der Jakoberstraße geschlossen werden kann. Denn für das Jahr 2022 ist dort ohnehin die Sanierung des Abwasserkanals geplant, so dass man möglicherweise mehrere bauliche Maßnahmen unter einen Hut bekommen könnte.

Die Fraktion "Bürgerliche Mitte", in Person von Beate Schabert-Zeidler, brachte zudem einen Verkehrsversuch im Zuge der Bauarbeiten ins Spiel und stellte einen entsprechenden Antrag. Demnach soll der Graben für den Durchgangsverkehr in Nord-Süd-Richtung gesperrt werden. Lediglich Radler und Linienbusse dürften dort weiterhin fahren. Der restliche Verkehr soll über Jakoberwall- und Lechhauser Straße sowie Berlinger Allee und Stadtbachstraße um die Altstadt geleitet werden. Über diesen Antrag hat der Bauausschuss am Donnerstag noch nicht entschieden.

Die nun beschlossenen Maßnahmen im Zuge des Projektes "Fahrradstadt" belaufen sich auf ein Gesamtvolumen von rund 1,4 Millionen Euro. (pb)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X