Region: Augsburg Stadt

U18-Wahl in Augsburg: Die Grünen schneiden bei Kindern und Jugendlichen am besten ab

U18-Bundestagswahl in Augsburg-Stadt: Insgesamt waren 670 Stimmen gültig. Bei der Zweitstimme haben die Grünen mit 24,18 Prozent die meisten Stimmen erhalten.

Bei den unter 18-jährigen Augsburgern sind die Grünen der Wahlsieger. Bundesweit gibt es die U18-Bundestagswahl, im Wahlkreis Augsburg-Stadt gaben 679 Kinder und Jugendliche in 13 Wahllokalen ihre Stimme ab. 24,18 Prozent wählten die Grünen.

Insgesamt waren 670 Stimmen gültig. Bei der Zweitstimme haben die Grünen mit 24,18 Prozent die meisten Stimmen erhalten. Danach folgen die SPD mit 22,84 Prozent, sonstige Parteien mit 19,4 Prozent, die CSU mit 18,81 Prozent, die Linken mit 7,61 Prozent und die FDP mit 7,16 Prozent.

Die Erststimme wurde in vier Wahllokalen angeboten; 312 Heranwachsende gaben ihre Stimme ab, 308 davon waren gültig. Die meisten Kreuze erhielt Claudia Roth (28,57 Prozent), gefolgt von Volker Ullrich (19,48 Prozent) und Ulrike Bahr (17,86 Prozent). 12,66 Prozent der Stimmen fielen auf Alexander Meyer und 6,49 Prozent auf Frederik Hintermayr.

Der Bayerische Jugendring (BJR) fordert, das Wahlalter auf 14 Jahre zu senken. Die Altersgrenze bedeute eine strukturelle Benachteiligung von Kindern und Jugendlichen, betont der BJR. (pm)

Weitere lokale Informationen und Auswertungen können unter www.sjr-a.de eingesehen werden. Bayern- und deutschlandweite Auswertungen finden sich auf www.u18.org

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X