Region: Augsburg Stadt

V-Partei³ tritt zur Bezirkstags- und Landtagswahl 2023 an

StaZ-Reporter Michael Cardinale aus Augsburg
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Mit einem mutigen Slogan startet die V-Partei³ ins bayerische Wahljahr 2023

Seit über 6 Jahren gibt es nun schon die V-Partei³. Mit dem Slogan "Wir holen die Kuh vom Eis" und den Hashtags Klimawandel, Tierrechte und Verbraucherschutz zeigte die V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer ihre programmatische Klarheit und konnte damit bei ihrem ersten Antritt zu einer Land- und Bezirkstagswahl in Bayern vor allem im Bezirk Schwaben im Jahr 2018 letztlich einen Achtungserfolg erzielen.

Ihre erste "parlamentarische" Entfaltung gelang der Veggie-Partei in Augsburg, wo sie nun seit 2020 mit Roland Wegner im Stadtrat vertreten ist. Das nächste Ziel ist der Einzug in den schwäbischen Bezirkstag 2023, aber auch bei der Landtagswahl will man sich steigern und auch den Grünen, der SPD, der FDP oder den Linken Stimmen wegnehmen.

Die V-Partei³  steht für eine offene, ökologisch-nachhaltige und soziale Gesellschaft und will dem dringend nötigen Klimaschutz mit entsprechenden Entscheidungen dienen. 

Kandidieren kann man für die V-Partei³ bei diesen beiden Wahlen - anders als zur Kommunalwahl - grundsätzlich nur, wenn man gleichzeitig auch Mitglied der Partei ist.

Die Aufstellungsversammlungen sollen im Januar 2023 beginnen.  

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X