Region: Augsburg Stadt

Augsburger Panther verstärken Offensive mit Chad Nehring

Chad Nehring 2019 in Diensten der Düsseldorfer EG gegen die Augsburger Panther.

Chad Nehring ist der jüngste Neuzugang der Augsburger Panther, das gab der Verein am Sonntag in einer Mitteilung bekannt. Der 34-jährige Center soll den Sturm der Panther "in Anbetracht des mit nun 15 Teams eng getakteten Spielplans 2021/2022 im Sinne einer besseren Trainings- und Belastungssteuerung" verstärken.

Nehring kam zur Saison 2017/2018 nach Bremerhaven zu den Fischtown Pinguins in die DEL und stürmte dort zwei Spielzeiten sehr erfolgreich, bevor er 2019 dann nach Düsseldorf wechselte. Insgesamt bestritt der 1,80 Meter große und 91 Kilo schwere Rechtsschütze 108 DEL-Partien. Dabei konnte er 32 Tore und 61 Assists erzielen. Außerdem zähle der 34-jährige Center mit konstant guten Quoten von beinahe 60 Prozent zudem zu den erfolgreichsten Bullyspielern der Liga.

Augsburg als Karrierechance nach Verletzung

Aufgrund einer Gehirnerschütterung habe Nehring in der Saison 2019/2020 für die DEG nur 20 Spiele absolviert und pausierte in der Corona-Saison 2020/2021 komplett. Er habe das vergangene Jahr vor allem genutzt, um seine Verletzung vollständig auszukurieren und sich körperlich wieder in Bestform zu bringen. Nun stehe einem Comeback in der DEL nichts im Wege, "weshalb sich die Verantwortlichen der Panther entschieden haben, einem Spieler dieses Formats in Augsburg eine neue Karrierechance zu ermöglichen", heißt es vonseiten des Vereins.

Breiter Kader für lange und harte Saison

„Als sich in den vergangenen Wochen abgezeichnet hat, dass wir die Chance haben, einen sehr guten deutschen Spieler wie Chad Nehring nach Augsburg zu lotsen, mussten wir nicht lange überlegen. Chad hat in seiner Heimat individuell sehr gut gearbeitet und ist wieder topfit. Er hat seine Scoringqualitäten in der Liga schon bewiesen, ist zudem ein exzellenter, rechtsschießender Bullyspieler und wird unserem Angriff noch mehr Tiefe und Optionen verleihen", meint Panther-Coach Mark Pederson über die Neuverpflichtung Nehrings. Die Panther erwarte eine lange und intensive Saison, weshalb man sich sich frühzeitig entschieden habe, mit einem breiten Kader zu starten. "Wir werden jeden Spieler im Team brauchen, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen", so Mark Pederson. Chad Nehring wird künftig mit der Nummer 78 für die Panther auflaufen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X