Region: Augsburg Stadt

Deutliche Niederlage für TSG-Frauen

Nicht immer gibt es solchen Sonnenschein - zum Glück ist man dann nicht allein: die Bezirksoberliga-Handballerinnen der TSG Augsburg

Nach dem deutlichern Heimspielsieg über den TSV Wertingen gab es für die Handball-Damen der TSG 1885 Augsburg am Wochenende eine klare 20:31-Niederlage beim Tabellenzweiten der Bezirksoberliga Schwaben, dem TSV Haunstetten III.

Trotz eines dezimierten Kaders wollten sich die Lechhauserinnen gegen den Favoriten nicht einfach so geschlagen geben. Mit einer offensiven Manndeckung von Vanja Suhi gegen die Haunstetter Toptorjägerin versuchte man den Spielfluss der Gastgeberinnen zu stören. In Halbzeit eins gelang diese Taktik auch wirklich gut. Die TSG-Mädels um Abwehrchefin Franziska Kubasta ackertenin der Defensive und konnten durch schöne Kombinationen im Angriffsspiel zunächst selbst mit 4:2 und nach 18 Minuten mit 7:5 in Führung gehen. Weitere Einwurfmöglichkeiten blieben auf TSG-Seite in der Folgezeit leider ungenutzt, so dass der Vorsprung nicht weiter ausgebaut wurde. Bis zur Pause entwickelte sich eine enge Partie, bei der die Handballteams  schließlich mit 12:13 für Haunstetten die Seiten wechselten.

Trainerin Kristina Kubasta bestärkte bei der Kabinenansprache ihr Spielerinnen, erinnerte an die guten Ansätze in der ersten Halbzeit und wies auf die Wichtigkeit einer beweglichen Abwehrarbeit hin. Und wirklich ärgerten ihre Schützlinge auch nach der Halbzeit weiter den Meisterschaftsfavoriten. Durch lauffreudiges Angriffsspiel erarbeiteten sich die TSGlerinnen Tor um Tor und hielten den Gegener bis zur 43. Minute mit 18:20 in Schach. Dann schwanden ihre Kräfte und Haunstetten legte einen 8:0-Lauf hin, der einfach nicht mehr aufzuholen war. Am Ende stand mit 20:31 eine recht deutliche Niederlage zu Buche.

Bereits am Mittwoch, den 18.05.22 haben die TSG-Damen ab 19:45 Uhr in der TSG-Halle an der Schillstraße die Möglichkeit, die guten Ansätze des Hinspiels zu wiederholen und den Lokalrivalen weiter zu fordern.

Bei der TSG wurden eingesetzt:  Heimann; Kubasta F. (3), Schädlich C., Suhi (6/1), Bader (1), Thürauf (1), Dittrich (5/1), Steinherr (2), Päckert , Füchsle (2).

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X