Region: Augsburg Stadt

FCA verliert 2:5 gegen Bayern München: Robert Lewandowski knackt Rekord von Gerd Müller

(Symbolbild) Florian Niederlechner erzielte den Augsburger Treffer zum zwischenzeitlichen 2:4.

Der FC Augsburg hat das letzte Spiel der Saison zu Gast bei Rekordmeister Bayern München mit 2:5 verloren. 250 Zuschauer durften dank niedriger Inzidenzwerte in die Münchner Allianz Arena und waren Zeugen, wie Robert Lewandowski den legendären Tore-Rekord von Gerd Müller knackte.

Bereits in der 9. Spielminute gingen die Hausherren dank eines Eigentores von Jeffrey Gouweleeuw in Führung. Der FC Bayern München wollte sich darauf nicht ausruhen und spielte weiter munter auf das Tor der Augsburger. In der 23. Minute erhöhte schließlich Serge Gnabry auf 2:0.

Doch nur drei Minuten später hatte der FCA die Chance auf den Anschlusstreffer. Florian Niederlechner wurde im Strafraum gefoult und Schiedsrichter Markus Schmidt zeigte auf den Punkt. Daniel Caligiuri trat an und verschoss den Strafstoß.

Noch im ersten Spielabschnitt erhöhten die Bayern durch Joshua Kimmich (33. Minute) und Kingsley Coman (43. Minute) auf 4:0.

Drohte dem FCA eine bittere Klatsche am letzten Spieltag, so gelang André Hahn in der 67. Spielminute mit einem unhaltbaren Kopfball nach einem Freistoß von Laszlo Benes immerhin der Ehrentreffer. Doch dabei sollte es nicht bleiben: Nach einem Ballverlust der Münchner schalteten die Augsburger schnell um. Hahn brachte den Ball hoch auf Niederlechner, der aus etwa zehn Metern zum 2:4 traf.

Die Hausherren zogen in der Schlussphase erneut das Tempo an und erhöhten in der 90. Minute durch Robert Lewandowski auf 2:5 aus Augsburger Sicht. Der Pole schoss damit seinen 41. Treffer in dieser Saison und hat nun den Tore-Rekord für sich allein. Bislang war Gerd Müller der Rekordhalter, der in der Bundesligasaison 1971/72 40 Tore erzielte. (pb)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X