Region: Augsburg Stadt

Heimsieg: FCA schlägt Hoffenheim mit 2:1

Am Ende wurde es nochmal richtig knapp: Auch Marco Richter gehörte zu den in Hälfte Zwei ausgewechselten Spielern. (Symbolbild)

Der FC Augsburg hat sich am Samstag drei wichtige Punkte gegen Hoffenheim gesichert.

Der FC Augsburg zeigte zu Beginn der Partie den unbedingten Willen, das Spiel selbst zu gestalten. Mit starkem Pressing setzten die Gastgeber Hoffenheim unter Druck. Und das wurde belohnt. Bereits in der 8. Minute traf Ruben Vargas zum 1:0 für den FC Augsburg.

Nach dem Führungstreffer ließen die Gastgeber in ihren Bemühungen nicht nach. In der 23. Minute verwandelte André Hahn einen Konter in das verdiente 2:0. Hoffenheim mühte sich, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Abwehr der FC Augsburg hielt gut sortiert dagegen. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Der FC Augsburg startete in die zweite Hälfte mit zwei Auswechslungen. Michael Gregoritsch ersetzte den Torschützen zum 1:0 Ruben Vargas und Mads Pedersen kam für Raphael Framberger. Die Gäste aus Hoffenheim wagten gar einen Dreifach-Wechsel.

Für das Spiel der Augsburger waren die Auswechslungen – in der 68. Minute ersetzte Reece Oxford noch Marco Richter – nicht von Vorteil. Hielten sich die Gastgeber zunächst noch an die Tugenden aus der ersten Hälfte, störten früh und hinderten Hoffenheim an einem schnellen Spielaufbau, ging diese Linie zusehendes verloren. Die Gäste konnten daraus lange kein Vorteil ziehen, zu harmlos waren ihre Angriffe.

In der 86. Minute folgte schließlich die Strafe für die Augsburger Nachlässigkeit. Robert Skov macht den Anschlusstreffer für Hoffenheim. Das Spiel wurde nochmal spannend. Doch am Ende kann Augsburg die drei Punkte festhalten und gewinnt zuhause mit2:1. (mh)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X