Region: Augsburg Stadt

Kanu-WM in Augsburg: Zweimal Gold und einmal Silber gleich am ersten Tag

Die Augsburger Noah Hegge und Hannes Aigner holten am Mittwoch im Teamwettbewerb Kajak-Einer bei ihrer Heim-WM Gold.

Die deutschen Kanuten haben direkt am ersten Wettkampftag der Kanu-Weltmeisterschaft im Augsburger Eiskanal die ersten Medaillen geholt. Für die Augsburger Athleten war es ein Auftakt nach Maß in die Heim-WM.

Nach der feierlichen Eröffnung der Kanu-WM am Dienstag, starteten am Mittwoch die Wettkämpfe. Rund 4000 Zuschauer am Eiskanal verfolgten die Läufe in den Teamwettbewerben im Kajak-Einer der Frauen und der Männer. Die beiden deutschen Teams starteten perfekt in die Weltmeisterschaft und holten sich die Goldmedaillen. Für die Frauen waren Jasmin Schornberg, Ricarda Funk und Elena Lilik erfolgreich, für die Männer Hannes Aigner, Noah Hegge und Stefan Hengst. Im Teamwettbewerb Canadier holten Elena Lilik, Andrea Herzog und Nele Bayn die Silbermedaille.

"Es hat richtig gepusht. Ich glaube das war der geilste Lauf in der Mannschaft, den ich je – oder den wir je – gefahren sind", sagte die Augsburgerin Elena Lilik über das Publikum am Eiskanal nach ihrem doppelten Medaillenerfolg. Melanie Martin, Vorsitzende des Augsburger Kajakvereins, zeigte sich ebenfalls begeistert: „Von vier möglichen Goldmedaillen haben wir zwei gewonnen, dann noch Silber. Das war eine super gelungene Auftaktveranstaltung, sehr spannend. Und die Ergebnisse der deutschen und der Augsburger Kanutinnen und Kanuten sind toll für unsere eigenen Vereine, die hier Ausrichter sind.“ Hans-Peter Pleitner, Präsident Kanu Schwaben Augsburg, ergänzte: „Abgesehen von den tollen sportlichen Erfolgen heute sind wir auch mit den organisatorischen Abläufen sehr zufrieden." Die WM sei nur möglich, weil sich über 500 ehrenamtliche Helfende – davon fast 400 Mitglieder der beiden Augsburger Kajakvereine – in der Vorbereitung einbringen.

Restliches Programm der Kanu-WM

Am Donnerstag und Freitag finden nun die Vorläufe für die Einzelentscheidungen statt. Die Halbfinal- und Finalläufe im Kajak-Einer stehen am Samstag auf dem Programm. Das Halbfinale der Frauen beginnt um 9 Uhr, das Finale um 12 Uhr. Die Männer starten um 10.05 Uhr ins Halbfinale, das Finale ist um 12.40 Uhr. Am Nachmittag steht die Slalom-Extreme-Qualifikation an. Am Sonntag werden die Titelkämpfe im Canadier-Einer und Slalom Extreme ausgetragen. Ab 9 Uhr beginnen die Halbfinals im Canadier-Einer, ab 11.30 Uhr die Finalläufe. Am Nachmittag stehen die Slalom-Extreme-Läufe auf dem Programm, ehe um 17.30 Uhr die große Abschlusszeremonie der WM stattfindet.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X