Region: Augsburg Stadt

Wie soll das neue FCA-Internat am Nachwuchsleistungszentrum heißen?

Die WWK-Versicherungen verzichten auf ihr Namensrecht. So können nun die FCA-Mitglieder entscheiden, wie das Internat künftig heißen soll.

Das neue FCA-Internat am Nachwuchsleistungszentrum an der Donauwörther Straße soll im August eröffnet werden. Doch welchen Namen soll die Einrichtung tragen? Dazu befragt der FC Augsburg jetzt seine Vereinsmitglieder.

Alle FCA-Vereinsmitglieder können nun darüber entscheiden, wie das neue Internat des FC Augsburg auf der Paul-Renz-Sportanlage heißen soll. Noch bis 23.59 Uhr am heutigen Montag können alle Mitglieder Vorschläge für den Namen des neuen Internats einreichen, per Mail mit dem Betreff „Namensvorschlag Internat“ an wirderfca[at]fcaugsburg[dot]de. Neben dem oder den Namensvorschlägen sind Name und Mitgliedsnummer anzugeben. Im Anschluss werden Vorstand und Aufsichtsrat des FC Augsburg die eingereichten Vorschläge prüfen und den Mitgliedern drei Vorschläge über eine digitale Plattform zur finalen Abstimmung stellen.

Das Internat stelle "einen weiteren wichtigen Schritt" in der Strategie dar, "noch stärker auf eigene Talente zu setzen, weil wir dadurch eine sehr gute Infrastruktur geschaffen haben, die uns helfen wird, dass möglichst viele Spieler den Sprung in unsere Lizenzmannschaft schaffen können“, wird Thomas Müller, Aufsichtsratsvorsitzender des FCA, zitiert. Wie der FC Augsburg zudem mitteilt, soll von 19. bis 21. August zur Eröffnung des Internats ein internationales U15-Turnier "mit einer hochkarätigen Besetzung" stattfinden, dabei sein werden unter anderem die Nachwuchsteams von Juventus Turin, Borussia Dortmund und Schachtar Donezk. (pm/red)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X