Region: Augsburg Stadt

Patrick McNeill bleibt in Kanada

Patrick McNeill verlässt nach zwei Spielzeiten die Augsburger Panther.

Wie die Augsburger Panther am Mittwoch bekannt geben, wird Patrick McNeill nicht mehr in den Kader des DEL-Clubs zurückkehren.

Patrick McNeill, der sich im vergangenen November dazu entschlossen hatte, vorerst mit seiner Familie in seiner kanadischen Heimat zu bleiben und nicht nach Deutschland zurückzukehren, steht den Panthern damit nicht mehr zur Verfügung. Die Verantwortlichen der Panther hatten dem Kanadier jedoch bis jetzt die Möglichkeit eingeräumt, jederzeit wieder zum Team zu stoßen. Jetzt allerdings wurde der noch bis zum Ende der laufenden Saison gültige Vertrag auf Wunsch des Spielers aufgelöst.

Entscheidung für die Familie

„Natürlich hätten wir uns sehr gefreut, wenn wir in der heißen Phase der Saison auf einen erfahrenen Verteidiger wie Patrick McNeill bauen können. In Zeiten der Pandemie, die uns nach wie vor alle fest im Griff hat, haben wir aber großes Verständnis für ihn.", äußerte sich Panther-Trainer Tuomie über den Weggang des Kanadiers, der für die Augsburger seit 2018 in 115 Partien 59 Scorerpunkte erzielte. McNeill habe keine Entscheidung gegen die Augsburger Panther, sondern eine Entscheidung für seine Familie getroffen, so Tuomie weiter. Man wünsche ihm nur das Beste für seine private und berufliche Zukunft.

Lebensmittelpunkt in Kanada

„Ich bin den Augsburger Panthern sehr dankbar, dass sie die Tür bis zuletzt für mich offengehalten haben. In den letzten Wochen ist für mich aber immer klarer geworden, dass der Lebensmittelpunkt meiner Familie speziell in diesen Zeiten in Kanada bleiben soll.", begründet McNeill seine Entscheidung. Er blicke auf eine tolle Zeit in Augsburg zurück und drücke dem Team auf dem Weg in die Playoffs aus der Ferne die Daumen. Wann immer es möglich sei, verfolge er die Spiele und fiebere mit den Jungs mit. Der Verteidiger wünsche sich, dass die Spieler der Panther ihre Siege bald wieder mit "den fantastischen Pantherfans" feiern können. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X