Region: Augsburg Stadt

Rani Khedira verlässt den FC Augsburg zum Saisonende

Nach vier Jahren in Augsburg haben sich Rani Khedira und der FCA darauf verständigt, den bestehenden Vertrag nicht zu verlängern.

Nach vier Jahren in Augsburg verlässt Rani Khedira den FCA zum Saisonende. Das gab der Verein am Dienstag in einer Mitteilung nun offiziell bekannt.

Khedira, der 2017 ablösefrei von RB Leipzig an den Lech wechselte, habe sich demnach nach vier Jahren mit dem FC Augsburg darauf verständigt, den zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Khedira habe sich in den vier Jahren in Augsburg gut entwickelt, habe viele Spiele absolviert und immer alles für den FCA gegeben, bekräftigte Stefan Reuter. Man sei ihm sehr dankbar für seinen Einsatz und seine Verdienste für den Verein. Allerdings sei man beiderseits in gemeinsamen Gesprächen über die vergangenen Monate zu dem Entschluss gekommen, dass es an der Zeit ist, einen neuen Weg zu gehen, so Reuter weiter.

„Ich hatte eine unheimlich schöne und erfolgreiche Zeit beim FCA, wofür ich den Verantwortlichen und den Fans sehr dankbar bin", wird Khedira in der Mitteilung zitiert. Er habe sich in Augsburg zu einem echten Bundesliga-Spieler entwickeln können und werde die vier Jahre deshalb immer in sehr guter Erinnerung behalten, allerdings wolle er nun ein neues Kapitel in seiner sportlichen Laufbahn aufschlagen, meinte Khedira. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X