Region: Augsburger Land

Heilende Hände für Hunde

Marina Haber und Leni bei der Therapie im Garten. Immer dabei ist Lenis Hundefreundin Lea.
Gut Morhard / Physiotherapeutin hilf ehrenamtlich Hofhund Leni

Königsbrunn. Mit ihren 15 Jahren ist Leni ein „alter Hund“. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Leni ist der erste Hofhund von Gut Morhard. Die Hundephysiotherapeutin Marina Haber unterstützt das betagte Tier schon seit Langem regelmäßig und ehrenamtlich.

Oft ist Hilfe möglich

„Leni hat eine fortgeschrittene arthrotische Gelenkveränderung am Knie mit starker Bewegungseinschränkung, nicht ungewöhnlich für ältere Tiere“, erzählt Haber. „Durch die Schonhaltung kommt es immer wieder zu Verspannungen und Blockaden. Hier kann ich helfen. Mit meiner Behandlung will ich Lenis Lebensqualität so lange wie möglich erhalten. Ich freue mich jedes Mal, wenn Leni mir bei meinen Besuchen freudig entgegenspringt.“

Vorsorge und Begleitung

Wenn ein Hund Dinge nicht mehr tut, die er vorher einfach und gern getan hat, sollte das nie mit dem Satz „Der wird halt alt" abgetan werden, rät Haber. Denn die Gründe können oft sehr gut behandelt werden. Haber empfiehlt bei älteren Tieren einen regelmäßigen Check beim Tierarzt, Tierheilpraktiker oder Hundephysiotherapeuten. „Dazu gehört auch“, betont sie, „eine umfassende Beratung zum Umgang mit dem Älterwerden und den veränderten Bedürfnissen des treuen Begleiters.“

www.gut-morhard.de, www.mobile-naturtierheilpraxis.de

Träger von Gut Morhard ist der Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V., Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 08 21/45 52 90-13, www.tierschutzverein-augsburg.de

Spendenkonto bei der SSK Augsburg: IBAN DE73 7205 0000 0000 6011 46, BIC AUGSDE77XX

PayPal: tierheim@tierschutz-augsburg.de

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X