Region: Augsburger Land

5. Klimaschutzkonferenz im Wirtschaftsraum Augsburg

LeserReporter Landkreis Augsburg

Von 28. Januar bis 11. Februar 2021

„Klimaschutz verankern – neue Segel setzen“: Unter diesem Motto laden der Landkreis Augsburg, der Landkreis Aichach-Friedberg und die Stadt Augsburg zur 5. Klimaschutzkonferenz im Wirtschaftsraum Augsburg ein. Diese findet im digitalen Raum statt und erstreckt sich über einen zweiwöchigen Zeitraum. Das Hauptevent, das sich an alle Klimainteressierten richtet, die mehr über den Klimaschutz in der Region erfahren und über den Tellerrand blicken wollen, findet am 11. Februar 2021 statt.

Vorab gibt es online zielgruppenspezifische Formate (Satelliten), die für neuen Wind in den Segeln des Klimaschutzes in der Region sorgen sollen. Im Hauptevent werden die Formate zusammengeführt und die Grundideen und Ergebnisse dem breiten Publikum präsentiert.

„Um die 5. Klimaschutzkonferenz im Wirtschaftsraum Augsburg digital umzusetzen, mussten wir vieles neu denken. Wir freuen uns auf jede/n Teilnehmer/in, der/die mit uns dieses neue Format ausprobieren möchte“, so Johanna Rügamer, Klimaschutzmanagerin für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Die Konferenz startet am 28. Januar 2021 mit dem Web-Seminar „Wege zum klimaneutralen Unternehmen“, das sich an alle Firmen in der Region Augsburg richtet.

Am 2. Februar 2021 können sich die Bürgerinnen und -bürger bei dem Online-Vortrag „Das eigene Geld nachhaltig einsetzen“ darüber informieren, wann Geldanlagen nachhaltig wirken können.

Inspiration und Information erhalten junge Menschen bei der Veranstaltung „Berufswahl Klimaschutz“ am 3. Februar 2021. Im Seminar bekommen sie einen Überblick, welche Berufe es rund um die Thematik Klimaschutz gibt und welcher zu ihnen passen könnte. Außerdem stellen Menschen aus der Region ihren „grünen“ Beruf sowie ihren Werdegang vor.

Auf Impulse und Austausch setzt das Format „Voneinander lernen – Klimaschutz in der Kommune“ am 10. Februar 2021. Kommunale Vertreterinnen und Vertreter sind dazu eingeladen, anhand ausgewählter Beispiele in den Dialog miteinander zu treten, von ihren Erfahrungen zu berichten und Ideen für die eigene Arbeit mitzunehmen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klimaschutzfachstellen widmen sich intern der Umsetzungsstrategie zur Erreichung des Klimaschutzziels 2030 (Reduktion der CO2-Emissionen in der Region Augsburg um 55 Prozent gegenüber 2009). Die Strategie, das sogenannte Dreisprung-Szenario, wurde 2013 aufbauend auf dem regionalen Klimaschutzkonzept entwickelt.

Ihren Abschluss finden die Formate im Hauptevent am 11. Februar 2021, das in Form eines Livestreams aus einem Green Screen Studio gesendet wird. Mit seiner Keynote „Klimawandel weltweit und in der Region Augsburg – was sich ändert, was man tun kann“ wird Prof. Dr. Harald Kunstmann, Universität Augsburg und Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus-Alpine Garmisch-Partenkirchen, Einblicke in die aktuelle Klimaforschung geben. Was Klimaschutz in der Region Augsburg bedeutet, wird Klimaschutzmanagerin Johanna Rügamer in ihrem Vortrag darstellen. „Wir freuen uns, dass wir mit GoEvent eine regionale Firma bei der digitalen Umsetzung an der Seite haben, die mit ihrem Firmensitz-Neubau auf Passivhaus-Niveau bereits ein Zeichen für mehr Klimaschutz in der Region gesetzt hat“, so Klimaschutzmanager Sebastian Dold.

Alle Informationen zur Konferenz sowie zur Anmeldung sind unter www.klimaschutz-a3.de zu finden. Anmeldeschluss für die Satelliten ist der 21. Januar 2021. Für das Hauptevent werden Anmeldungen bis zum 4. Februar 2021 entgegengenommen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X