Region: Augsburger Land

Landkreis Augsburg bereitet Wiedereröffnung des Impfzentrums in Gablingen-Siedlung vor

Profilbild vonLeserReporter Landkreis Augsburg
Bildtext: Das Impfzentrum in Gablingen-Siedlung, hier bei seiner Eröffnung im Dezember 2020, öffnet nach zwischenzeitlicher Schließung demnächst wieder seine Pforten. Bildquelle: Annemarie Scirtuicchio

Freistaat hebt maximale Anzahl an Zentren je Landkreis auf

Das Impfzentrum in Gablingen-Siedlung wird in Kürze wieder in den Impfbetrieb eingegliedert. Wegen damals geringer Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen wurde der Standort Ende September dieses Jahres geschlossen, jedoch für eine mögliche Wiedereröffnung vorgehalten. „Der Freistaat Bayern hat uns nun auf unsere Anfrage hin grünes Licht erteilt, dass wir das Zentrum wieder in Betrieb nehmen können“, erklärt Landrat Martin Sailer. Bislang galt die verbindliche Vorgabe der Staatsregierung vom 27. August, dass je Gebietskörperschaft nur ein stationäres Zentrum betrieben werden dürfe. Im Landkreis Augsburg fiel die Wahl auf das Impfzentrum Bobingen, da dort größenbedingt mehr Impfvorgänge pro Tag als am Gablinger Standort vorgenommen werden können. „Wir begrüßen die Entscheidung aus München sehr, da wir mit der Wiedereröffnung des Zentrums unsere Impf-Infrastruktur zeitnah erweitern und somit viel mehr Menschen mit der so wichtigen Drittimpfung versorgen können“, so der Landrat.

Inbetriebnahme des Impfzentrums für Anfang Dezember geplant

Das Impfzentrum in Gablingen-Siedlung wurde nach seiner Schließung teilweise rückgebaut und vorübergehend anderweitig genutzt. In den Sicherheitsbereichen wurden alle baulichen Voraussetzungen für eine Wiederaufnahme des Impfbetriebs jedoch vorgehalten. „Um in Gablingen wieder impfen zu können, werden nun wieder die Impfkabinen, die technische Ausstattung und weitere notwendige Infrastruktur in das Gebäude eingerüstet“, sagt Sailer. Zudem müsse seitens des Dienstleisters neues Personal für den operativen Betrieb des Zentrums rekrutiert werden. Nach aktuellen Stand ist die Wiederinbetriebnahme des Impfzentrums Gablingen-Siedlung für Kalenderwoche 49 vorgesehen.

Landratsamt informiert öffentlich, sobald Terminvergabe für Gablingen starten kann

„Im Zusammenhang mit dem zweiten Impfzentrum ist mir besonders wichtig, dass der Betrieb des zweiten stationären Zentrums nicht zulasten unserer mobilen Impfkapazitäten gehen wird“, erklärt Landrat Martin Sailer. Die mobilen Impfteams werden auch in Zukunft Vor-Ort-Impfaktionen im ganzen Landkreisgebiet vornehmen und die Impfung niederschwellig und wohnortnah anbieten. Aktuell ist noch nicht verlässlich absehbar, ab wann die Terminvergabe für das Impfzentrum in Gablingen-Siedlung starten kann. Das Landratsamt wird über alle verfügbaren Kanäle öffentlich informieren, sobald Terminreservierungen möglich sind.

Weiterhin Terminreservierungen für Impfzentrum Bobingen möglich

Über die eigens dafür eingerichtete Hotline unter 0821 3102 3131 (montags bis freitags je von 8 bis 12 Uhr) bietet das Landratsamt weiterhin Terminreservierungen für das Impfzentrum in Bobingen an. „Wegen der momentan sehr hohen Nachfrage bitten wir um Verständnis, dass es zu Wartezeiten in der Leitung kommen kann und nicht alle Bürgerinnen und Bürger unmittelbar einen Termin erhalten können“, erklärt Sailer. Die Umbuchung von bereits vereinbarten Terminen für Bobingen nach Gablingen wird nicht möglich sein. Für Erst-, Zweit- und Drittimpfungen dienen die terminfreien Vor-Ort-Impfaktionen in den Kreisgemeinden als Anlaufstelle (alle Termine unter www.landkreis-augsburg.de/corona-impfaktion). Zudem wird die Impfung nach wie vor in zahlreichen Arztpraxen angeboten.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X