Region: Augsburger Land

Postaktion der Heimaufsicht für Einrichtungen soll auch über die Osterfeiertage fortgesetzt werden

LeserReporter Landkreis Augsburg

Rund 100 Einsendungen konnten bereits verteilt werden

Vor gut einem Monat hat Landrat Martin Sailer mit der Aktion „Kleine Briefe, große Geste“ die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, der Heimaufsicht im Landratsamt Augsburg Briefe, Selbstgemaltes und Basteleien für die Seniorinnen und Senioren in den Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis zukommen zu lassen. „Die Vereinsamung vieler Menschen ist eine der schlimmen Folgen der Pandemie, deren Auswirkungen zwar kaum zu beziffern, aber dadurch nicht minder besorgniserregend sind. Wir machen uns viele Gedanken darüber, wie wir trotz der Kontaktreduzierungen Wege eröffnen, auf denen sozialer Austausch stattfinden kann“, erklärte Landrat Martin Sailer damals den Hintergrundgedanken zur Aktion. „Inzwischen haben uns bereits rund 100 Einsendungen erreicht, die an die Einrichtungen weitergeleitet werden und so unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine kleine Freude bereiten konnten“, so Sailer.

 

Wie die Heimaufsicht berichtet, macht die anhaltende Isolation den Bewohnerinnen und Bewohnern der Pflegeeinrichtungen schwer zu schaffen. Deshalb habe diese einfache, gefahrlose, zwischenmenschliche Kontaktmöglichkeit auch eine so positive Wirkung. „Nun steht mit Ostern das nächste Familienfest vor der Tür, dass wir voraussichtlich nicht so verbringen können, wie wir es uns eigentlich wünschen würden. Auch deshalb würde ich mich freuen, wenn sich weiterhin viele Bürgerinnen und Bürger, gerne auch Kitas und Schulen, an unserer Postaktion beteiligen würden und wir so gemeinsam – beispielsweise durch kleine Osternester oder ein paar Frühlingsgrüße – das Signal setzen könnten, dass wir im Landkreis Augsburg zusammenhalten und bei uns niemand alleine ist“, resümiert der Landrat.

 

Die Heimaufsicht nimmt Einsendungen entgegen und verteilt sie

Wer sich beteiligen möchte, darf seine Einsendung weiterhin postalisch an die Heimaufsicht im Landratsamt Augsburg senden – auf Wunsch kann gerne vermerkt werden, wenn die Zusendung in einer bestimmten Einrichtung ankommen soll. Die Post wird anschließend in den Pflegeeinrichtungen im Landkreis verteilt. „Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die sich hierfür einen Moment Zeit nehmen und damit einer Mitbürgerin oder einem Mitbürger ohne großen Aufwand eine echte Freude bereiten“, so Sailer.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X