Region: Dillingen|Wertingen

Rinder kehren nach nächtlichem Ausflug von allein wieder zurück

Ein Dutzend Rinder hat mit einem Ausflug am Dienstag nicht nur den Besitzer, sondern auch Feuerwehr und Polizei auf Trab gehalten. Am nächsten Morgen erschienen die Tiere jedoch vollzählig und aus freien Stücken wieder bei ihrem Besitzer.

Besitzer, Feuerwehr und Polizei waren in Bachhagel, im Landkreis Dillingen, am Dienstag mehrere Stunden bis in die Nacht hinein mit der Suche nach einem Dutzend ausgebüxter Rinder beschäftigt. Finden ließen sich die Tiere zwar nicht, aber sie zeigten am nächsten Morgen so viel Anstand und kehrten von allein wieder zu ihrem Besitzer zurück.

Der Polizei in Dillingen wurde am Dienstag mitgeteilt, dass untertags zwölf Rinder aus ihrer umzäunten Weide auf Bachhagler Gemeindegebiet, im Bereich westliches Pfannental, Medlinger Hart, entlaufen waren. Eine großräumige Suche durch den Besitzer, die Feuerwehren Haunsheim und Unterbechingen sowie die Polizei sei bis in die Nacht hinein erfolglos verlaufen.

Wo die Rinder unterwegs waren, habe man laut Polizei bisher nicht feststellen können. Am Mittwoch sei die Herde dann in den frühen Morgenstunden von selbst wieder zurückgekehrt und konnte vom Besitzer "problemlos auf die Weide heimgeführt werden", wie es im Bericht der Beamten heißt. Die näheren Umstände, weshalb die Rinder aus der Umzäunung ausbüxen konnten, würden derzeit noch ermittelt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X