Region: Dillingen|Wertingen

Leben im Bachtal – in allen Lebenslagen

Barfußpfad mit Panoramaliege am Zwergbach.

Ortsvorstellung / Bachhagel – Burghagel – Oberbechingen

Bachhagel. Die Orte Bachhagel, Burghagel und Oberbechingen liegen im Bachtal, einem Ausläufer der Schwäbischen Alb. Die Gemeinden blicken auf eine über 750-jährige Geschichte zurück, welche im Jubiläumsjahr 2019 ausreichend gewürdigt wurde. Im Jahr 1818 entstanden mit dem Bayerischen Gemeindeedikt die Gemeinden Bachhagel, Burghagel und Oberbechingen. Das Amt des Bürgermeisters hat seit 1. Mai 2020 Ingo Hellstern (CSU) inne.

Sehenswürdigkeiten im Gemeindegebiet

Die drei katholischen Pfarrkirchen „Mariä Himmelfahrt“ in Bachhagel, „St. Peter“ in Burghagel und „St. Michael“ in Oberbechingen sind ortsprägende und identitätsstiftende Gebäude. Ebenfalls sehenswert ist die katholische Friedhofskapelle „St. Georg“ und der in der Nähe befindliche Stegbrunnen in Bachhagel. 2019 wurde die aus Holz erbaute Wegkapelle in Oberbechingen eingeweiht. Gestiftet wurde sie von der „Siegfried und Elfriede Denzel“-Stiftung.

Das Schloss in Oberbechingen

Das Schloss in Oberbechingen ist denkmalgeschützt. 1584 von Casper Roth von Schreckenstein erbaut, ging es 1622 an das Adelsgeschlecht Tänzl von Trazberg über. Die Grafen von Pappenheim waren Besitznachfolger, die das Schlossgut 1925 veräußerten. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Schloss als Genesungsheim für verwundete Soldaten zwangsbelegt. Nach 1945 bot es heimatvertriebenen Familien eine Unterkunft. Seit 1972 ist das Schloss in Oberbechingen wieder in Privatbesitz.

Dorferneuerung der Gemeinde Bachhagel

Die Ziele und Schwerpunkte der Dorferneuerung Bachhagel sind zum einen der „Altort Bachhagel“ und zum anderen das „Vorhabensgebiet WohnWandel“. Schwerpunkt der Aktivitäten im Altort ist die Aufwertung der Ortsmitte, wie z.B. die Umnutzung des Brauereistadels, der nach umfangreicher Sanierung 2018 feierlich eröffnet wurde. Schwerpunkt der Aktivitäten im „Vorhabensgebiet WohnWandel“ ist die Stärkung der Barrierefreiheit u.a. im Zuge einer gezielten Umgestaltung von Knotenpunkten, Verweilplätzen und Seitenbereichen. (bak/pr)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X