Region: Illertissen|Senden

Wohnungsbrand in Bellenberg

Bei dem Wohnungsbrand eines Dachgeschosses in Bellenberg am Donnerstagnachmittag ist eine 30-Jährige mittelschwer verletzt worden. Die Wohnung sei derzeit nicht bewohnbar.

Der Brand einer Wohnung in der Bellenberger Bahnhofstraße ist am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, gemeldet worden. Eine Frau wurde mittelschwer verletzt.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte sowie der Polizei sei eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoss des Drei-Parteien-Hauses festzustellen gewesen. Die Feuerwehren aus Bellenberg, Vöhringen und Au konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Allerdings seien durch das Löschwasser auch die beiden Wohnungen darunter in Mitleidenschaft gezogen worden.

Ersten Ermittlungen zufolge entstand sei der Brand beim Einheizen eines Holzofens entstanden: "Einer 30-Jährigen fiel offenbar brennendes Holz aus dem Ofen und entzündete Streichhölzer, die sich vor dem Ofen befanden. Die Frau warf die brennenden Gegenstände in eine Acryl-Badewanne. Dabei zog sie sich mittelschwere Verletzungen zu", berichtet die Polizei. Das Feuer griff auf die Badewanne und dann auf das Gebäude über. Die 30-Jährige setzte anschließend einen Notruf ab. Sie wurde im Anschluss vom Rettungsdienst versorgt.

Die Dachgeschosswohnung ist laut Polizei derzeit nicht bewohnbar, der Sachschaden soll sich Schätzungen zufolge auf eine sechsstellige Summe belaufen. Die Feuerwehren waren mit insgesamt 43 Einsatzkräften vor Ort. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X