Region: Dillingen|Wertingen

Musikschule Wertingen: Junge Künstler zeigen ihr Können

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Nach dem gelungen Konzert stellten sich die Künstler mit ihren Lehrern zum Erinnerungsfoto.

Mit großer Spielfreude unterhielten die Bissinger Musikschüler der Musikschule Wertingen das zahlreiche Publikum beim Vorspielnachmittag in der Friedrich-Hartmann-Sporthalle.

Geschäftsführerin und Musiklehrerin Karolina Wörle begrüßte die anwesenden Gäste zum Klassenvorspiel der Klassen von Magdalena Polzer, Maria Wegner, Michael Rast, Tobias Schmid und Karolina Wörle.

Als Ehrengast konnte der neue 1. Vorsitzende der Musikschule Wertingen, Roman Bauer, begrüßt werden. Dieser freute sich in seinem Grußwort, dass das erste Konzert nach seiner Wahl in Bissingen stattfand.

Die Blockflötenschüler aus den Klassen von Magdalena Polzer und Maria Wegner (Eva Sandmaier, Veronika und Felix Konrad, Robin Bußer, Samuel Deiner, Johannes und Florian Ottner, Iva und Luka Pacher, Jonas und Anna-Maria Korn, Sara Miller, Maria Sinning, Adam Werner, Kannika Reiter, Anna Zeller, Katharina Reichensperger, Maria-Magdalena Sager) spielten Volks- und Kinderlieder, begleitet von ihren Lehrerinnen u. a. am Klavier. Lotta Fackler, Amelie Hach und Lotta Schweizer spielten sowohl auf der Sopran- als auch auf der Altflöte gekonnt ihre Konzertbeiträge.

Auftritt beim Wisdom Tooth Festival

Für die jüngsten Künstler der Musikschule Wertingen war dies die gelungene Generalprobe für den großen Auftritt beim „Wisdom Tooth Festival“ im Juli in Hochstein. Die Altflötistin Lisa Beck brillierte auf der Altflöte mit „Greensleaves to a Ground“. Der Trompeter Felix Sporer und die Tenorhornisten Philipp Konrad und Martina Jakic spielten gemeinsam mit ihren Lehrern Tobias Schmid und Michael Rast. Die Flötistinnen Josipa Jakic, Sarah Deiner, Valerie Schweyer, Verena Brenner und Julia Bauer spielten solistisch mit Begleit-CD u. a. Musik aus Musicals und Filmmusik sowie klassische Werke von Edvard Grieg und Wolfgang Amadeus Mozart. Das Vororchester des Musikvereins „Kesseltal Bissingen“ unter der Leitung von Michael Rast rundete mit seinen Beiträgen das Konzert ab.

Es war ein gelungener Vorspielnachmittag der Lust auf Mehr macht, so die einstimmige Meinung der Anwesenden. Nach dem obligatorischen Erinnerungsfoto wurden alle gut gelaunt in den Samstagabend entlassen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X