Region: Oberbayern

49-Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall in Dachau wurde ein 49-Jähriger schwer verletzt.

Weil ein 49-jähriger Metallarbeiter aus München bei Arbeiten an der Standbohrmaschine in seiner Firma die Arbeitsschutzvorschriften missachtet haben soll, verletzte er sich schwer. Er soll der Polizei zufolge bei laufendem Betrieb des Bohrers nach einem Metallspan gegriffen haben, wodurch sich der Arbeitsschutzhandschuh an dem Gerät verfing.

Dabei wurde der Mann schwer an der rechten Hand verletzt, er musste von den Rettungskräften zur stationären Behandlung in das Krankenhaus in Dachau gebracht werden. Ein Fremdverschulden könne nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei ausgeschlossen werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X