Region: Illertissen|Senden

Getränkemarkt-Besuch eskaliert wegen Maskenpflicht

Nicht an die Maskenpflicht halten, wollte sich ein 31-Jähriger beim Besuch eines Getränkemarkts in Bellenberg im Landkreis Neu-Ulm. Statt einer Maske zog er sich sein T-Shirt ins Gesicht, woraufhin sich die Angestellte weigerte den Mann zu bedienen. In der Folge entbrannte ein Streit mit zwei Dosenwürfen und etwaigen Beleidigungen, die auch dann kein Ende nahmen, als die Polizei schon vor Ort war.

Am Donnerstagvormittag, so der Bericht der Beamten, betrat ein 31-Jähriger einen Getränkemarkt in der Ulmer Straße in Bellenberg. Der Mann trug jedoch keinen Mund-Nasen-Schutz, sondern zog sich sein T-Shirt über die Nase. Die 18-jährige Angestellte des Marktes weigerte sich dennoch den Kunden zu bedienen.

Daraus entwickelte sich ein Streitgespräch in dessen Verlauf der 31-Jährige eine Getränkedose öffnete und dann die Angestellte aufforderte, sie solle doch nun abkassieren. Der Streit ging deshalb weiter und der Mann verließ schließlich den Getränkemarkt. Die Angestellte folgte ihm daraufhin und leerte draußen die Getränkedose aus. Anschließend warf sie ihm die Dose hinterher, allerdings ohne den Mann zu treffen. Der 31-Jährige seinerseits hob die leere Getränkedose wieder auf und warf sie der 18-Jährigen an den Kopf. Zudem beleidigte er die Frau mehrmals mit diversen Kraftausdrücken.

Die 18-Jährige, so die Polizei, wurde augenscheinlich nicht verletzt, verspürte jedoch kurzzeitig Schmerzen. Die verständigte Polizei konnte die Auseinandersetzung schließlich befrieden. Allerdings habe sich dann noch eine zunächst unbeteiligte Verwandte der 18-Jährigen in den Vorfall eingemischt und den 31-Jährigen unmittelbar vor den Beamten beleidigt. Die Polizisten mussten deshalb gleich mehrere Strafverfahren einleiten. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X