Region: Günzburg|Krumbach

Handbremse nicht angezogen - Wohnmobilfahrer wird schwer verletzt

In Krumbach verletzte sich der Fahrer eines Wohnmobils am Mittwoch schwer, als er vergaß die Handbremse seines Fahrzeugs anzuziehen und dann ausstieg.

Durch ein Missgeschick hat sich ein Wohnmobilfahrer in Krumbach, im Landkreis Günzburg, am Mittwoch schwer verletzt. Er vergaß die Handbremse anzuziehen, stieg aus und das Fahrzeug fing an zu rollen. Er erlitt eine tiefe Fleischwunde, die vom Notarzt versorgt werden musste, das Gefährt jedoch kam auf einer Wiese von alleine zum Stehen.

Der 55-jährige Besitzer eines Wohnmobils stellte sein Fahrzeug laut Angaben der Polizei am Mittwochnachmittag, gegen 14.45 Uhr, an einer abschüssigen Stelle am Reschenberg ab. Hierbei soll der Fahrer vergessen haben, die Handbremse anzuziehen, weshalb das Wohnmobil kurz nach dem Aussteigen ins Rollen kam.

Bei dem Versuch noch einzusteigen und die Handbremse zu ziehen, verletzte sich der 55-Jährige jedoch schwer. Er geriet zwischen das Wohnmobil und einen starken Ast eines Gebüsches, weshalb er sich eine tiefe Fleischwunde zuzog, die notärztlich versorgt werden musste. Das Fahrzeug rollte noch circa 150 Meter weiter über eine Wiese und kam dort letztendlich fast unbeschädigt zum Stillstand. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X