Region: Allgäu

Mann filmt Urlaubsbekanntschaft mit versteckter Kamera in Badetasche

Ein ungewöhnlicher Fall beschäftigt seit Montag die Polizei in Füssen. Ein Mann aus Hamburg soll seine 32-jährige Urlaubsbegleitung mit einer heimlich platzierten Kamera gefilmt haben. Der Mann müsse sich nun wegen unerlaubten Bildaufnahmen und Körperverletzung verantworten.

Am Montagnachmittag wurde der Polizei in Füssen eine "aufgelöste Frau", die mit ihrem Begleiter in einem Hotel in Hopfen am See untergebracht war, gemeldet. Die 32-Jährige sei mit einem Herrn zu einem Kennenlernurlaub aus Hamburg ins Allgäu gereist. Nach zwei Tagen habe die Frau ein Loch in der Badetasche ihres Begleiters festgestellt, in der eine Kamera angebracht war. Der Mann soll die Badetasche so abgestellt haben, dass die Kamera das gesamte Bad im Hotelzimmer aufnehmen konnte.

Als die Frau ihn darauf ansprach und die Kameras aus der Tasche holte, reagierte der 39-jährige Mann laut Angaben der Polizei aggressiv und ging die Frau an, weshalb die Frau leicht am Arm verletzt wurde. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen unerlaubter Bildaufnahmen und Körperverletzung. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X