Region: Augsburger Land

30-Jähriger nach Unfall mit Linienbus zwischen Bobingen und Inningen gestorben

(Symbolbild) Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Donnerstag zwischen Bobingen und Inningen ereignet.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich bereits am Donnerstag vergangener Woche zwischen Bobingen und Inningen ereignet. Ein 30-jähriger Autofahrer war mit einem Linienbus zusammengeprallt und mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen worden. Nun erlag er seinen Verletzungen.

Der Mann fuhr am Donnerstag gegen 11 Uhr auf der Staatsstraße 2035 von Inningen in Richtung Bobingen. "Aus bisher nicht geklärter Ursache kam er auf die linke Fahrspur und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen", schrieb die Polizei in ihrem Bericht im Anschluss an den Unfall. Durch den Aufprall wurde das Auto des 30-Jährigen über die Fahrbahn geschleudert und stand schließlich quer auf der Straße. Eine 34-jährige Autofahrerin, die ebenfalls in Richtung Bobingen unterwegs war, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß seitlich in das querstehende Fahrzeug.

Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich verletzten 30-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er am Wochenende nun seinen Verletzungen erlag. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete zur Klärung der Unfallursache ein unfallanalytisches Gutachten an. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X