Region: Augsburger Land

Betrunkener verursacht in Bobingen Unfall mit "beinahe verheerenden Folgen"

(Symbolbild)

Glück im Unglück hatte in der Nacht auf Sonntag ein junges Paar in Bobingen, das laut Polizei in einen Unfall mit "beinahe verheerenden Folgen" verwickelt war.  Das Paar entging nur knapp einem Zusammenstoß mit einem Auto, dessen Fahrer mit knapp 2 Promille unterwegs war.

Der 29-jährige Autofahrer aus dem südlichen Landkreis Augsburg war laut Polizeibericht gegen 3 Uhr auf der Bischof-Ulrich-Straße in Bobingen unterwegs, als er das Paar auf der Fahrbahn übersah. Ein junger Mann schob seinen Mopedroller auf der Straße, begleitet von seiner Freundin.

Der Autofahrer erfasste laut Polizei "glücklicherweise nur das Moped", welches dem Fußgänger "sozusagen aus der Hand entrissen wurde". Der Roller geriet unter das Auto und wurde rund 15 Meter weit mitgeschleift, bis der Autofahrer schließlich in einen Zaun prallte.

Alle Beteiligten des Unfalls blieben unverletzt. Am Moped entstand ein Totalschaden. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden an Auto, Roller und Zaun auf rund 10.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten dann bei dem 29-Jährigen einen Alkoholwert von rund 2 Promille fest. Deshalb habe man nach einer Blutentnahme dessen Führerschein sichergestellt. Gegen den Fahrer wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols ermittelt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X