Region: Augsburger Land

Siebenjähriges Mädchen angefahren: Fahrer übersieht Kind und rote Ampel

Eine rote Ampel hat ein 72-jähriger Fahrer der Polizei zufolge am Montag in Bobingen übersehen. 

Ein 72-Jähriger soll am Montagmorgen in Bobingen ein siebenjähriges Mädchen sowie eine rote Ampel übersehen haben. 

"Einen tüchtigen Schutzengel" bescheinigt die Polizei einem 7-jährigen Mädchen aus Bobingen. Wie die Beamten berichten, wollte das Kind am Montag, gegen 7.45 Uhr, die Krumbacher Straße überqueren. Die Ampel am Überweg zum Willi-Ohlendorf-Weg hatte dabei für das Kind grün angezeigt, so dass auf die Straße trat. Ein 72-jähriger Mann war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Wagen auf der Krumbacher Straße in Richtung Osten unterwegs und soll dabei das für ihn geltende Rotlicht übersehen haben. Er erfasste das Kind frontal mit seinem Fahrzeug. Das Mädchen wurde der Polizei zufolge bei dem Unfall zum Glück nicht schwerer verletzt, musste jeodch mit einer Beinverletzung vom Rettungsdienst ins Universitätsklinikum nach Augsburg gebracht werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X