Region: Günzburg|Krumbach

Gutes Wetter ist bestellt

Bald wird auf dem Platz vor der Knöringer Kirche das Dorffest gefeiert. Besonders stolz ist die Gemeinde auf den frisch restau- rierten Kirchturm.

Dorffest Unterknöringen 6. und 7. August

Das traditionelle Unterknöringer Gartenfest findet in diesem Jahr erstmals auf dem Knöringer Kirchplatz statt. Am Samstag, dem 6. und Sonntag, dem 7. August wird dort vor wunderschöner Kulisse das Dorffest gefeiert.

Erste Feier unter dem restaurierten Kirchturm

Die Kirche St. Martin, die nach dreijähriger Renovierungszeit wieder in leuchtendem Weiß erstrahlt, bildet den Rahmen für das traditionelle Fest. Zum ersten Mal gefeiert wurde übrigens im Jahr 1983. Mit den Erlösen sollte damals die Renovierung der Kirche unterstützt werden. Daher ist es in diesem Jahr etwas Besonderes, nun erstmals unter dem neu restaurierten Kirchturm zu feiern. Rund 500 Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung finden erfahrungsgemäß den Weg in den Burgauer Ortsteil Unterknöringen. "Hoffentlich meint es auch heuer der Wettergott wieder gut mit uns", wünscht sich das Organisationsteam. Die letzten zehn Jahre war dies jedenfalls der Fall.

Programm

Zum Beginn am Samstag um 18.30 Uhr wird der Musikverein Kemnat die Gäste mit einem Mix aus Schlagern und Evergreens unterhalten. Am Sonntag um 9 Uhr beginnt der Festgottesdienst auf dem Kirchplatz, musikalisch begleitet von den "Marienbuben". Anschließend geht es beim Frühschoppen zünftig weiter mit den "einmaligen Dorffestmusikanten". Natürlich ist auch an die kleinen Besucher gedacht. Beim Kinderschminken und in der Hüpfburg werden die Jüngsten mit Sicherheit viel Spaß haben. Um 16 Uhr steht dann der Auftritt der Jugendgruppe des Heimat- und Volkstrachtenvereins "d' Untermindeltaler" aus Burgau auf dem Programm. Zum Festausklang spielt die Musikvereinigung der "Handschuhmacher" auf. Und selbstverständlich muss niemand hungrig vom Kirchplatz nach Hause gehen. Am Samstag werden geräucherter Fisch, Wurstsalat, Steak, Grillwürste und einiges mehr angeboten. Am Sonntag stehen zur Mittagszeit zusätzlich Braten oder Steak auf der Karte. Wer kein Fleisch mag, der kann sich eine leckere Spätzle-Pilz-Pfanne schmecken lassen. Den Nachmittag kann man sich mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen versüßen. Das Fest findet bei jeder Witterung statt. (ek)

Exklusive Anzeigen aus der Printausgabe

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X