Region: Günzburg|Krumbach

Unterschriftenaktion in Burgau: Elternbeirat macht mobil für Schulwäldchen

Der Elternbeirat der Mittelschule in Burgau setzt sich für den Erhalt des Schulwäldchens ein.

Start der Unterschriftenaktion für größtmögliche Sicherheit der Kinder, sowie den Erhalt des Schulwäldchens.

So einfach will der Elternbeirat der Mittelschule es nicht zulassen, dass die grüne Oase an der Mittelschule einem neuen Buswendeplatz weichen muss. Unter dem Motto „Das Schulwäldchen soll bleiben. Der Bus muss weg!“ hat der Elternbeirat der Mittelschule Burgau daher eine Unterschriftenaktion gestartet. Seiner Ansicht nach gebe es auch Alternativen, "die bisher viel zu wenig in die Betrachtung mit eingegangen sind oder geprüft wurden".

Statt viel Geld für die Neugestaltung der momentanen Bushaltestelle beim Städtischen Kindergarten auszugeben, liege für die Mitglieder des Elternbeirats die Lösung darin, den Bus in der Remsharter Straße halten zu lassen. "Dann könnten die Schüler gefahrlos über die vorhandene Ampel an der Pestalozzi Straße zur Schule laufen", so der Elternbeirat. Für alle Kinder wäre somit maximale Sicherheit geboten. Bevor eine teure Umbauaktion gestartet werde, könnte wenigstens zuerst einmal ein Probelauf stattfinden.

Die Unterschriftenaktion läuft die nächsten vier Wochen. Dann will der Elternbeirat der Mittelschule Burgau die Unterschriften Bürgermeister Brenner und dem Stadtrat übergeben. Die entsprechenden Listen liegen in verschiedenen Geschäften und Lokalen in Burgau aus, unter anderem Gasthaus Linde, Schuh Ehmann, Marienapotheke, Na Und, Firenze Eiscafé, Terra Plus, Kiosk der Eislaufhalle, Buchhandlung Pfob, Can Kebap, Glückspilz, RAN Tankstelle und Mode Frey. (oh/red)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X