Region: Dillingen|Wertingen

Großeinsatz in Buttenwiesen: Auto in einer Garage steht in Flammen

(Symbolbild)

Ein Auto hat am Mittwochmorgen in einer Garage in Buttenwiesen gebrannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Im Buttenwiesener Ortsteil Wortelstetten bemerkten Anwohner in der Gärtnerstraße nach Angaben der Polizei gegen 7.30 Uhr am Mittwoch Rauchentwicklung im Bereich der Garage eines Einfamilienhauses und verständigten die Feuerwehr. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr einen in der Garage geparkten Mercedes in Vollbrand vor. Das Feuer griff bereits auf ein daneben abgestelltes Fahrzeug sowie auf Gebäudebereiche des angebauten Einfamilienhauses über.

Die Feuerwehren aus Wortelstetten, Buttenwiesen, Frauenstetten, Wertingen, Nordendorf, Ober- und Unterthürheim konnten durch einen Großeinsatz eine Ausbreitung des Brandes auf den gesamten Gebäudetrakt verhindern. Insgesamt waren rund 70 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

"Verletzt wurde durch das Feuer niemand", teilt die Polizei mit. Der Sachschaden wird derzeit auf einen mittleren fünfstelligen Bereich geschätzt. Erste Ermittlungen der Polizei am Brandort ergaben Hinweise darauf, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Dringend tatverdächtig ist derzeit der 57-jährige alleinige Bewohner des Anwesens, welcher bei den Löscharbeiten vor Ort angetroffen und festgenommen wurde. Die Kriminalpolizeiinspektion Dillingen hat die weiteren Ermittlungen zum genauen Hergang und den Hintergründen der Brandlegung übernommen.

Da im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen psychische Auffälligkeiten beim Beschuldigten festzustellen waren, wurde dieser noch am Dienstag in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X