Region: Dillingen|Wertingen

Hund stirbt in Tierklinik - Polizei warnt Hundehalter vor Giftködern

Die Polizei in Wertingen bittet Hundehalter in den Bereichen Pfaffenhofen und Buttenwiesen um Vorsicht beim Spazierengehen. Eine Hündin ist nun in der Tierklinik an einer Vergiftung gestorben. Vermutlich weil sie einen Giftköder geschluckt hatte.

Die zweieinhalb Jahre alte Hündin einer Frau aus Buttenwiesen verstarb kürzlich an inneren Blutungen in der Tierklinik, nachdem das Tier wahrscheinlich einen mit Rattengift versetzten Köder beim Spazierengehen aufgenommen hatte. Die Polizei warnt deshalb weitere Hundebesitzer in Buttenwiesen und Pfaffenhofen zur Vorsicht und bittet um Hinweise.

Zwischen 29. und 31. August war eine Hundebesitzerin aus Buttenwiesen mit ihrer zweieinhalb Jahre alten Hündin im Bereich Buttenwiesen und Pfaffenhofen spazieren. Dabei habe die Hündin vermutlich Rattengift zu sich genommen und erkrankte daraufhin schwer. Das Tier wurde in eine Tierklinik gebracht, wo es nun aber an inneren Einblutungen verstarb. Derzeit müsse davon ausgegangen werden, so die Polizei, dass die Hündin einen Tierköder beim Spazierengehen gefressen hat und daran starb.

Die Polizeistation Wertingen bittet unter der Telefonnummer 08272/9951-0 um Zeugenhinweise, und Hundebesitzer im Bereich Buttenwiesen und Pfaffenhofen um erhöhte Aufmerksamkeit. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X