Region: Aichach|Friedberg

Es geht voran beim neuen Tierheim in Friedberg

Ein Projekt mit großer Vision

Senden Sie Ihren Namensvorschlag für das neue Tierheim im Landkreis Aichach-Friedberg an info@tierschutz-augsburg.de

Name gesucht!

Der Tierschutzverein Augsburg sucht für das neue Tierheim im Landkreis Aichach-Friedberg noch einen Namen. Haben Sie eine Idee? Dann senden Sie Ihren Vorschlag zusammen mit Ihrem Namen, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Telefonnummer an: info[at]tierschutz-augsburg[dot]de. Die Gewinner dürfen ihren nächsten Geburtstag auf Gut Morhard in Königsbrunn feiern. 

„Unser Ziel ist es, ein echtes Tierheim für alle in Not geratenen Tiere zu erschaffen und dank unserer Unterstützer, insbesondere auf Seiten der Politik, sind wir mittlerweile auf einem guten Weg“, erklärte der Vorsitzende des Augsburger Tierschutzvereins Heinz Paula beim Pressetermin am Donnerstag, den 25. August. Das Gelände und Tierheimgebäude in Derching wurde Anfang dieses Jahres in einem Bieterverfahren vom Augsburger Tierschutzverein ersteigert.

Die Tierschutzeinrichtung stand nun drei Jahre leer, nachdem sie im April 2019 vom Landratsamt Aichach-Friedberg wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz geschlossen worden war. Das tatsächliche Ausmaß der anstehenden Arbeiten wurde dem Tierschutzverein Augsburg erst bei genauerer Begehung des Tierheimes bewusst. So gab es zum Beispiel, laut Aussagen von Heinz Paula, kaum einen Stromkreis ohne Fehler und es waren einige Wasserrohre und Ventile nicht funktionsfähig. Auch aufgrund von Lieferproblemen muss die eigentlich für September geplante Eröffnung auf November verschoben werden. 

Ein Leuchtturmprojekt

Das neue Tierheim im Landkreis Aichach-Friedberg soll eine Art Pflegezentrum des Tierschutzvereins und ein dritter Standort neben Augsburg-Holzbachstraße und Gut Morhard in Königsbrunn werden. Hier soll dann auch Platz für die Verwaltung entstehen. Deshalb sollen Büros und auch ein neuer Pausenraum eingerichtet werden. Auch für die Tierarzt-Sprechstunde gibt es an der Lechleite bereits Räumlichkeiten, die schon mit teuren Apparaten ausgestattet sind.

Zudem wurden zwei Mitarbeiterwohnungen mit eingeplant, von denen eine schon vermittelt wurde und die andere wird auch bald einen neuen Mieter finden. „Wir erachten die Idee des Tierschutzvereins, das ehemalige Tierheim „Lechleite" in ein Pflegezentrum zu verwandeln, eindeutig als Leuchtturmprojekt. Die Situation mit dem Tierheim damals war äußerst schwierig, weshalb dem Tierschutzverein Augsburg Dank gebührt, weil er es besser machen will“ erläutert Dr. Klaus Metzger, der Landrat des Landkreises Aichach-Friedberg. Und weiter: „Wir wollen gemeinsam den unhaltbaren Zustand für die Tiere so schnell wie möglich ändern und ihnen ein schönes Leben ermöglichen.“

"Wir zählen die Tage"

Und die Vision von allen Beteiligten ist auch jetzt schon ganz deutlich erkennbar, so ist zum Beispiel der Katzenturm mit seiner bunten Farbgestaltung schon ein echter Hingucker. Hier dürfen voraussichtlich Ende September die ersten Katzen einziehen. Nach und nach soll es dann mit Kleintieren und letztendlich auch Hunden weitergehen. „Wir können es kaum erwarten, bis wir endlich in unser neues Tierheim einziehen können. Wir zählen schon die Tage!“, lacht Sabina Gassner, die Geschäftsführerin des Tierschutzvereins Augsburg. Derzeit ist die offizielle Eröffnung für den 18. November geplant, ein Tag der offenen Tür, bei dem Sie sich dann selbst von den Umbaumaßnahmen überzeugen können, soll am 20. November 2022 stattfinden. (na/pr)

Weitere Bilder

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X