Region: Dillingen|Wertingen

40 Jahre Kreis-Anzeiger Das schönste Dorf und „der Knochen“

Jahresrückblick / Die Stadt Dillingen und die jüngste Nobelpreisträgerin bis dato freuen sich über besondere Ehrungen.

...war „der Knochen“, wie man die ersten tragbaren Mobiltelefone nannte. Ein Hersteller griff in seiner Produktbezeichnung erstmals den neuen Begriff „Handy“ auf.

Vor 30 Jahren war die Freude in Dillingen groß, denn im Sommer 1992 nahm die Stadt am Kreiswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ teil und der Stadtteil Kicklingen konnte den ersten Platz erreichen. 

Zudem feierte damals der Film „Sister Act“ mit Whoopi Goldberg bundesweit Premiere. Zu diesem Anlass besuchten 77 Ordensfrauen der Dillinger Franziskanerinnen das Filmcenter in Dillingen. 

Aus der Welt

Die Europäische Union wurde am 7. Februar mit dem Maastrichter Vertrag Realität. Dessen Anfänge liegen in den 1950er Jahren. Im kommenden Jahr sollte der Vertrag in Kraft treten. 

Auch die Rückkehr des einstigen DDR-Staatschefs Erich Honecker, der in Moskau Zuflucht in der dortigen chilenischen Botschaft gesucht hatte, macht Schlagzeilen. Er wurde auf dem Berliner Flughafen verhaftet. 

Eine historische Schlüsselfigur

Aus der Politik

Helmut Kohl war noch immer Bundeskanzler, Richard von Weizsäcker war Bundespräsident. Präsident der Vereinigten Staaten war George H. W. Bush. 
Nach 18 Jahren Amtszeit verabschiedete sich der deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher aus seinem Amt. Er war seit 1974 fast ununterbrochen Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler der BRD, sowohl unter der Kanzlerschaft von Helmut Schmidt als auch unter Helmut Kohl. Er gilt als historische Schlüsselfigur.

Zudem waren die Schlagzeilen angefüllt mit Meldungen über den Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien. Im Juli war von der UNO eine Luftbrücke beschlossen worden und zur Unterstützung der notleidenden Bevölkerung in der von Serbien eingeschlossenen bosnischen Hauptstadt Sarajevo angelaufen.

Aus dem Film

„Schtonk“ kam in die Kinos und wurde im Juni als bester Streifen mit einem Filmband in Gold ausgezeichnet. Dieser deutsche Satire-Film basiert auf der Veröffentlichung der gefälschten Hitler-Tagebücher in der Hamburger Illustrierten „Stern“ im Jahr 1983. Unter der Regie von Helmut Dietl war der Film mit großer Besetzung (Uwe Ochsenknecht, Götz George, Christiane Hörbiger, Rolf Hoppe, Ulrich Mühe unter anderem) ein echtes Kino-Highlight geworden.

Aus dem Sport

Der VfB Stuttgart feierte sich als Deutscher Meister und Dänemark wurde in Schweden Fußball-Europameister. Nigel Mansell stand in der Formel 1 auf dem Weltmeistertreppchen.

Die erste Leberverpflanzung

Unwort des Jahres

Ethnische Säuberung

Wort des Jahres

Politikverdrossenheit

Erfindungen

Digitales Mobiltelefon

Dünnfilm-Photovoltaik-Anlage

Leberverpflanzung

Aus dem Verkehr

Die Benzinpreise

Normal 1,37 DM

Super 1,56 DM

Diesel 1,09 DM

Verliehene Nobelpreise

Physik: Georges Charpak
Chemie: Rudolph A. Marcus
Medizin: Edmond H. Fischer und Edwin G. Krebs
Literatur: Derek Walcott
Wirtschaftswissenschaft: Gary S. Becker
Friedensnobelpreis: Rigoberta Menchú Tum. 
Nobelpreise sind große Ehrungen, vor allem der Friedensnobelpreis. Die Quiché-Indianerin und Menschenrechtsaktivistin Rigoberta Menchú aus Guatemala erhielt ihn 1992 und war damit die bis dato jüngste Preisträgerin dieses Preises überhaupt. 

Die beliebtesten Vornamen

Mädchen

Julia, Lisa, Anna, Melanie, Sarah, Kim, Lena, Vanessa, Jennifer, Laura, Jana

Jungen

Jan, Marcel, Patrick, Dennis, Daniel, Fabian, Tim, Philipp, Kevin, Alexander

Mode

 

Wadenlange Wickelröcke hatten sich durchgesetzt und wurden sogar mit Schlitz getragen. Daran war einige Jahre früher gar nicht zu denken.

Exklusive Anzeigen aus der Printausgabe

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X