Region: Dillingen|Wertingen

Statement von PGF Dr. Fabian Mehring zum Rückzug von Dillingens Landrat Leo Schrell aus der aktiven Politik!

LeserReporter Team Fabi aus Meitingen
Landrat Leo Schrell und Dr. Fabian Mehring

am heutigen Vormittag hat Dillingens Landrat Leo Schrell gegenüber der Öffentlichkeit bekanntgemacht, sich im Zuge der turnusgemäßen Landratswahlen im Mai aus der aktiven Politik zurückzuziehen.

Hier finden Sie nachstehendes Zitat von Dr. Fabian Mehring, dem Parlamentarischen Geschäftsführer der FREIE WÄHLER-Regierungsfraktion im Bayerischen Landtag:

„Leo Schrell ist eine kommunalpolitische Legende und gehört zu den profiliertesten, erfolgreichsten und beliebtesten Politikern, die wir Freie Wähler in Bayern haben. In den 38 Jahren seines kommunalpolitischen Wirkens – darunter 14 Jahre als Bürgermeister von Buttenwiesen und 18 Jahre als Dillinger Landrat – hat er die Erfolgsgeschichte unserer gemeinsamen Heimat federführend geprägt. Wir Freien Wähler verneigen uns vor seiner beispiellosen politischen Lebensleistung. Mich persönlich begleitet Leo seit meinen ersten politischen Gehversuchen im Jahr 2008 – schon damals war er Schirmherr meiner allerersten politischen Veranstaltung. Seit ich die Region im Bayerischen Landtag vertreten darf, sind wir ein eingeschworenes Team bei der Vertretung der Interessen unserer gemeinsamen Heimat und pflegen einen ultrakurzen, fast täglichen Draht. Leo Schrell gehört daher zweifellos zu meinen engsten politischen Freunden, Förderern und Ratgebern. Ohne ihn und seine Arbeit, wäre auch meine eigene Karriere anders verlaufen, sodass ich ihm persönlich viel verdanke. Vor allem ist und bleibt Leo jedoch der ,Gentleman‘ unter Bayerns Spitzenpolitikern, von dessen Herzlichkeit und Charakterstärke sich Mancher eine Scheibe abschneiden könnte. Dass Leo Schrell bei den Menschen so beliebt ist, dass selbst die CSU in Bayern ihm bei Wahlen nicht mal einen Mitbewerber stellte, spricht Bände über die besondere Qualität eines absoluten Ausnahmepolitikers, auf dessen unermüdlichen Einsatz wir Freien Wähler zu Recht sehr stolz sind.“
 

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X