Region: Dillingen|Wertingen

Corona-Testzentrum des Landratsamtes Dillingen nimmt Betrieb auf

Begrüßung der Soldaten im Testzentrum des Landratsamtes Dillingen (von links): Stellvertretender Landrat Alfred Schneid, Oberleutnant Thomas Ebersoldt, Oberstabsgefreiter Martin Dörr, Dr. Uta-Maria Kastner, die Leiterin des Gesundheitsamtes, Oberstleutnant Markus Krahl und Benedikt Kastner.

Ein "ausreichendes, flächendeckendes Testangebot" soll in Bayern künftig zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zur Verfügung stehen. Dazu hatte der Ministerrat kürzlich beschlossen, in jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt ein „Bayerisches Testzentrum“ einzurichten. Mit Unterstützung der Bundeswehr wurde nun in der Weberstraße in Dillingen ein solches Zentrum errichtet. Es ist inzwischen soweit fortgeschritten, dass "mit den ersten Reihentestungen schon begonnen werden konnte", berichtet das Landratsamt Dillingen.

Zwei Teststationen gibt es bereits, in denen Kontaktpersonen, beispielsweise im Fall des Kindergarten St. Josef, inzwischen getestet wurden. "Mit Blick auf die wenigen Ressourcen und Testkapazitäten bei niedergelassenen Ärzten hat der Landkreis zum Betrieb der Teststation ein Amtshilfeersuchen bei der Bundeswehr gestellt", erklärt das Landratsamt. Der Stellvertretende Landrat Alfred Schneid begrüßte vor wenigen Tagen gemeinsam mit der Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Uta-Maria Kastner, und dem Kommandeur des Standortes Dillingen, Oberstleutnant Markus Krahl, die ersten Soldaten im Testzentrum.

Bis im Testzentrum auch Testkapazitäten für Einzelpersonen geschaffen sind, seien noch weitere organisatorische Vorbereitungen notwendig. Derzeit sind Tests von Einzelpersonen ohne Veranlassung durch das Gesundheitsamt nicht möglich. Termine werden weiterhin vom Gesundheitsamt vergeben. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X