Region: Augsburger Land

Gottesdienst rund um Theologen Dietrich Bonhoeffer in Diedorf

Im Rahmen des Gottesdienstes sang Edith Büching das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“, welches Dietrich Bonhoeffer im Konzentrationslager verfasst hatte.

Bis zur Hinrichtung im Konzentrationslager blieb der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer seinen christlichen Idealen treu. Das Leben des Geistlichen stand nun im Mittelpunkt des thematischen Gottesdienstes in der Evangelischen Kirche „Immanuel“ in Diedorf.

Das Leben von Dietrich Bonhoeffer stand im Mittelpunkt des thematischen Gottesdienstes in der Evangelischen Kirche „Immanuel“ in Diedorf. Die Katholische Landvolkbewegung im Dekanat lud zu diesem besonderen Abend ein.

Pfarrer Alan Büching stellte den großen Theologen, Pfarrer und Widerstandskämpfer vor. Zur Einstimmung spielten Margrit Egge am Flügel und Pfarrer Alan Büching an der Violine. In einem Wechsel von Gebeten von Dietrich Bonhoeffer und Informationen zu seinem Leben sang Edith Büching mit Klavierbegleitung die passenden Strophen des bekannten Liedes „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Dieses beliebte Lied hat Bonhoeffer in der Weihnachtszeit im Konzentrationslager Flossenbürg verfasst.

Beeindruckende Lebensstationen Bonhoeffers wurden den Besuchern in Filmausschnitten aus „Die letzte Stufe“ nähergebracht. Der dramatische Film erzählt die Lebensgeschichte des christlichen Theologen und Widerstandskämpfers: Von seinem Glauben angetrieben und um dem Naziregime entgegenzuwirken, begab er sich in die deutsche Spionageabwehr. Inmitten des Zweiten Weltkrieges stand er zwischen den christlichen Idealen und der praktischen Notwendigkeit und kam zu der Erkenntnis, dass es moralisch verwerflicher sei, böse zu sein als Böses zu tun.

Der Widerstandskampf endete für Bonhoeffer letztlich im Konzentrationslager, wo er kurz vor der Befreiung hingerichtet wurde. Bonhoeffer blieb seinem Glauben bis zur Selbsthingabe treu. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X