Region: Donauwörth|Nördlingen

Eskalation nach Fußballspiel: Schiedsrichter benötigt Polizeischutz

Auslöser war wohl eine gelb-rote Karte für einen TKSV-Spieler.

Die Partie zwischen dem TKSV Donauwörth und dem FC Marxheim/Gansheim in der B-Klasse Nord 1 am Sonntag hat ein Nachspiel. Die Polizei prüft, ob auf dem Fußballplatz des TKSV „strafrechtlich relevante Tatbestände begangen wurden“.

Zu "massiven Anfeindungen durch Spieler gegen den Schiedsrichter" sei es schon während des Spiels gekommen, beschreibt die Polizei. Nach dem Schlusspfiff sei der Schiedsrichter derart bedrängt worden, dass er sich zunächst in die Referee-Kabine und anschließend in die Umkleidekabine der Gästemannschaft flüchten musste. Schließlich wurde die Polizei gerufen, die den Unparteiischen zu seinem Fahrzeug begleitete.

Auslöser war wohl eine gelb-rote Karte für einen TKSV-Spieler. Die Gäste gewannen das Spiel mit 4:0.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 zu melden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X