Region: Donauwörth|Nördlingen

Frau redet in Donauwörth mit einem fremden Busch

Wer fremde Grundstücke betritt, kann Hausfriedensbruch begehen, so wie die Frau, die in Donauwörth mit einem Busch gesprochen hatte.

Zu einem Busch auf einem fremden Grundstück in der Dillinger Straße in Donauwörth ging eine 62-jährige Rentnerin hin und redete mit ihm. Einem Bewohner des Anwesens missfiel dieses seltsame Verhalten, weswegen er die Dame darum bat, das Grundstück zu verlassen. Sie kam der Aufforderung jedoch nicht nach. Der 33-jährige Anwohner soll sie daraufhin mit einem sexistischen Kraftausdruck beleidigt haben, was jedoch auch nicht zu einem Verlassen des Grundstückes führte. Die hinzugerufene Polizeistreife zeigte schließlich beide Beteiligte an: die Frau wegen Hausfriedensbruchs und den Mann wegen Beleidigung. Zudem wurde das zuständige Gesundheitsamt über das Verhalten der 62-Jährigen informiert. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X