Region: Donauwörth|Nördlingen

Donauwörther Rathaus wieder geöffnet

Freier Mitarbeiter Redaktionsbüro Donau-Ries
Das Donauwörther Rathaus ist für Besucherinnen und Besucher ab morgen wieder geöffnet. Die Registrierung, die nach wie vor notwendig ist, kann dabei auch praktisch per LUCA-App erfolgen.

Seit Mittwoch ist das Donauwörther Rathaus wieder regulär geöffnet. Außerdem ist sowohl in städtischen Einrichtungen als auch Sportstätten die Luca-App im Einsatz. Eine Registrierung in Papier-Form ist trotzdem weiterhin möglich.

Das Donauwörther Bürgerbüro ist seit bereits zwei Wochen geöffnet – seit Mittwoch sind auch alle weiteren Stellen der Stadtverwaltung wieder persönlich zu erreichen. Der Zutritt zum Rathaus ist über den Haupteingang von der Reichsstraße her möglich, die Schleusenregelung über die Tourist-Information wird daher aufgehoben. Der hintere Eingang vom Rathaushof her kann nur als Ausgang genutzt werden. OB Jürgen Sorré: „Der niedrige Inzidenzwert im Landkreis macht die Öffnung möglich und ich bin froh, dass wir als Stadtverwaltung für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger wieder uneingeschränkter erreichbar sein können. Zugleich haben wir in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Terminvereinbarungen gemacht. Daher bitten wir weiterhin Besucher des Rathauses um vorherige Anmeldung, wenn möglich. Denn vieles hat sich mit einem Termin oder vorab schon am Telefon gut klären und vorbereiten lassen.“

Registrierung ab jetzt über Luca-App möglich

Nach wie vor ist eine Registrierung aller Rathausbesucher notwendig, zur eventuellen Nachvollziehung von Kontakten. Hierfür ist bei der Donauwörther Stadtverwaltung ab sofort die Luca-App im Einsatz: Registrieren und Einchecken ist möglich bei Besuchen im Rathaus, der Alten Kanzlei (Standesamt & Verkehrsüberwachung), der Neuen Kanzlei (Bürgerbüro) und der Stadtbibliothek. Der QR-Code zur selbständigen Erfassung befindet sich dort jeweils im Eingangsbereich. Auch für Sitzungen des Stadtrates (im Tanzhaus, maximal 20 Besucher) und seiner Ausschüsse (im Großen Sitzungssaal, maximal 15 Besucher) ist eine Registrierung von Besuchern notwendig und nun auch mittels Luca möglich. Die FFP2-Maskenpflicht, die Abstandsregelungen und die allgemeinen Hygienegrundsätze gelten für alle Besuche im Rathaus und bei Sitzungen derzeit unverändert weiterhin. Das Einchecken mit Luca ist natürlich freiwillig: Wer die App nicht nutzen möchte oder kann, kann sich nach wie vor in Papierform registrieren lassen.

App-Erfassung auch in städtischen Sportstätten im Einsatz

Als Service für die Vereine und Nutzer städtischer Sportstätten ist die Luca-App mit QR-Code als freiwillige Alternative zur Erfassung in Papierform auch hier möglich: Neudegger Sporthalle, Stadion Stauferpark (Beim Eingang zum Stadion an der Zuschauertribüne), Sporthalle Nordheim, Sporthalle Zirgesheimer Straße, Sporthalle Mangoldschule, Sporthalle Riedlingen, Sporthalle Parkstadt. (staz)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X