Region: Illertissen|Senden

A8: 38-Jähriger weigert sich aus brennendem Auto auszusteigen und wird von Polizei geborgen

Wegen eines schweren Unfalls musste die Autobahn A 8 am Freitagabend bei Elchingen in Fahrtrichtung Stuttgart für eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Auf der A 8 ist es am Freitagabend zu einem Unfall gekommen. Ein 38-Jähriger soll durch seine Fahrweise eine Kollision mit einem weiteren Wagen verursacht haben. Als sein Fahrzeug anfing zu brennen, soll er sich geweigert haben, das Auto zu verlassen. Die Polizeibeamten bargen ihn, woraufhin er in eine psychiatrische Klinik eingeliefert wurde.

Gegen 21.30 Uhr am Freitagabend kollidierten auf der A8 in Richtung Stuttgart, am Autobahnkreuz Ulm-Elchingen, zwei Fahrzeuge. Laut Polizei war ein 38-Jähriger zuvor bereits durch waghalsige Überhol- und Bremsmanöver aufgefallen. Zeitweise soll er sogar ohne Licht auf der Autobahn unterwegs gewesen sein. Ein Zeuge verständigte daraufhin umgehend die Polizei, die sofort mit mehreren Streifen ausrückte. Auf Höhe des Autobahnkreuzes Ulm-Elchingen stieß der 38-Jährige mit seinem Wagen schließlich in ein vorausfahrendes Auto.

Fahrer in psychiatrische Klinik eingeliefert

"Durch den Zusammenstoß fing der Wagen des Unfallverursachers Feuer. Da er sich weigerte, sein Fahrzeug zu verlassen, wurde er durch die Polizeikräfte geborgen, bevor es an der Unfallstelle vollkommen ausbrannte", berichtet die Polizei. Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin des vorausfahrenden Wagens leicht verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der 38-jährige Fahrer habe einen Atemalkoholwert oberhalb der 0.5 Promillegrenze aufgewiesen. "Zudem leidet der Mann unter einer psychischen Erkrankung, weshalb er im Anschluss in eine psychiatrische Klinik eingeliefert wurde", heißt es im Bericht der Polizei.

A8 für eineinhalb Stunden gesperrt

Der Gesamtschaden wird laut Polizei auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren aus Ober- und Unterelchingen waren vor Ort im Einsatz, Für die Dauer der Löscharbeiten sowie der Unfallaufnahme musste die A8 in Richtung Stuttgart für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Der 38-jährige Unfallfahrer müsse nun mit einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X