Region: Augsburger Land

Aktion: Zwei Firmen aus dem Lechtal sponsoren Weihnachtsbäume für Ellgauer Kinder

LeserReporter Steffi Brand aus Meitingen

Die Gemeinschaftsaktion von Alkoto-Chef Thomas Hirn (links) und Robert Müller von der gleichnamigen Grünanlagen-Firma (Zweiter von links) war ein voller Erfolg. Mit einem großen Dankeschön-Herz (dahinter Kindergartenleiterin Daniela Leser) bedankten sich die Kinder und Ellgaus Bürgermeisterin Christine Gumpp (rechts) für die Baumspende. Sofort schritten die Kinder ans Werk und schmückten den Baum mit Naturmaterialien, wie Nüssen, Körnern und getrocknetem Obst, dass sie für Vögel und Eichhörnchen aufgefädelt haben.

Neugierig drückten sich die Kinder des Kinderhauses Pusteblume an den Fenstern in ihren Gruppenräumen ihre Nasen platt, um zu erspähen, was auf ihrer Terrasse passiert. Eben dort rückte Robert Müller vom gleichnamigen Unternehmen aus Westendorf an, um den Kindergarten- und Krippenkindern einen Weihnachtsbaum auf die Terrasse zu stellen. Schnell platzierten er und sein Mitarbeiter in der Grünanlagenpflege den Baum in einem Topf auf der Terrasse und verkleideten diesen. Dann gab es für die Kinder kein Halten mehr. Schnell zogen sie sich an, um „ihren“ Weihnachtsbaum genau in Augenschein zu nehmen – und auch, um ihn zu schmücken.

Um die Tanne zum Weihnachtsbaum werden zu lassen, hatten die Kinder eine besondere Idee für selbstgemachten Weihnachtsschmuck. Thomas Hirn von der in Ellgau ansässigen Firma Alkoto, der gemeinsam mit Robert Müller diesen Weihnachtsbaum und einen zweiten für die Grundschule sponsorte, erklärten die Kinder ganz genau, was sie heuer an Weihnachtsbaumschmuck gebastelt hatten – nämlich Tierfutter. Aufhänger aus Körner und Fett haben sie gemeinsam gegossen. Erdnüsse haben sie für die Eichhörnchen aufgefädelt und sogar mit getrocknetem Obst wollen sie versuchen, den Tieren, die sich auf die Kindergartenterrasse nach Ellgau verirren, ein paar kleine Köstlichkeiten anzubieten, verrät Kindergartenleiterin Daniela Leser. Durch den Weihnachtsbaum auf der Terrasse haben die Kinder nun doch ein Stück gemeinsame Weihnachtsfreude – auch wenn sie in diesem Jahr keine gemeinsame Weihnachtsfeier durchführen dürfen.

Das zweite Baumpräsent brachten Robert Müller und sein Mitarbeiter direkt anschließend an seinen Bestimmungsort – nämlich in den Eingangsbereich der Ellgauer Grundschule. Schnell wird Ellgaus Bürgermeisterin Christine Gumpp und Grundschullehrerin Sigrid Berchtenbreiter klar: Ein Weihnachtsbaum in der Ellgauer Grundschule – das ist eine Premiere. Bis dato gab es zwar ein Adventsgesteck, aber über einen Weihnachtsbaum dürfen sich die Grundschüler heuer zum ersten Mal freuen. Die Kinder haben in ihren Klassen gemeinsam gebastelt, verrät Sigrid Berchtenbreiter. Nun dürfen auch sie ihren Weihnachtsbaum gemeinsam schmücken. Die Sponsoren, Alkoto-Chef Thomas Hirn und Robert Müller, sind sich bereits während dieser Premierenaktion einig: Nächstes Jahr wollen sie sich wieder zusammentun, um den Ellgauer Kindern eine kleine Weihnachtsfreude zu machen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X