Region: Franken

Champignonanzucht und Spargelseminar der VdKk-Ellingen

fh2118-spargeldvdkellingen_

Die Reiseziele reizten die Ellinger VdK'ler - im 62er Reisebus fanden nicht alle interessierten Ellinger eine Mitfahrmöglichkeit.

Nach einer Vespermahlzeit im Schrobenhausener Umland war die erste Station die Champignon- und Kulturpilzzucht "Bayern Champignon". Einem Produktionsstandort für Champignons, Egerlinge, Austernpilze und Shiitake Pilze, auch Pasaniapilz genannt. Anhand einer Führung mit fachkundigen Erklärungen wurde hautnah Einblick in die jeweiligen Aufzucht- bis Erntestationen gewährt. Vom Ansetzen des Nährboden, der besonderen Art und Weise der Aufbereitung des Samens, den Klimatischen und Bewässerungsbedingungen bis zum täglichen Ernten der Pilze unmittelbar in versandfertiger Verpackung. Der Champignon pflanzt sich durch Sporen fort. Ein einziger Pilz produziert Milliarden Sporen. Der Champignon wächst rasant, er verdoppelt täglich seine Größe. In den klimatisierten Hallen, mit mehrstöckigen 20 Meter lagen Regalen, kann in drei Wellen alle sieben bis neun Tage geerntet werden.

In der weiteren Etappe, einem Spargelhof im Herzen vom Schrobenhausener Land, wurden die VdK'ler mit einem umfangreichen Spargelessen mit verschiedenen Fleisch- und Beilagenvariationen empfangen. Vom Hofbesitzer des Spargelhofs Koppold gab es wissenswerte Hintergründe zur Spargelpflanze selbst, den Ertragszeiten, Abläufen und Pflege um das einstige königliche Gemüse. Am Spargelacker waren zuerst Informationen und Theoretisches angesagt, bevor es im praktischen Teil zum Spargelstechen ging. So mancher Mitreisende konnte sich anleiten lassen und zu seinem persönlichen Erfolgserlebnis selbst seinen Spargel stechen.

Traditionell bei der Heimfahrt ein Zwischenstopp zur gemütlicher Einkehr bei Stimmungsmusik und Brotzeit.

Die Besuche bei den Ellinger VdK Veranstaltungen, speziell bei den verschieden organisierten Reisen, werden außergewöhnlich gut angenommen. Zur Jahreshauptversammlung im März waren bereits 170 Reiselustige in den Listen eingetragen. Durch die Attraktivität des Jahresprogramms des Ellinger VdK finden auch die 14 Neuzugänge der ersten Monate das Richtige für sich. Foto/Text: Gerhard Fürbaß

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X