Region: Franken

UFC-Radlkids durchquerten Fichtelgebirge

StaZ-Reporter Matthias Schulz aus Ellingen
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Die UFC-Radlkids am Gipfel des Schneebergs

Ellingen / Wunsiedel. Die UFC-Radlkids haben die Pfingstferien für eine mehrtägige Mountainbiketour genutzt. Dreh- und Angelpunkt bildete dabei die Jugendherberge in Wunsiedel. Am ersten Tag wurde in den Cube-Cup-Rennort Bad Alexandersbad geradelt und die 918 m hohe Kösseine mit dem Mountainbike erklommen. Eine zünftige Gipfelbrotzeit auf mannshohen Granitblöcken und eine technische Abfahrt im über verblocktes Granitgestein (S2) waren der Lohn für die Mühen. Ein Ausflug ins Felsenlabyrinth der Luisenburg und ein Grillabend rundeten den ersten Tag ab.
Der zweite Tag führte die 8- bis 13-jährigen Kids mit ihren Mountainbikes zum 1046 m hohen Schneeberg, zugleich höchster Berg des Fichtelgebirges und Frankens insgesamt. 36,80 km und 849 Höhenmeter waren dabei zu bewältigen. Der gigantische Ausblick vom Gipfelfelsblock entschädigte für die Strapazen der langen Anfahrt. Am dritten Tag wurde dann noch der zweithöchste Gipfel, der 1024 m hohe „Ochsenkopf“, mit dem Mountainbike „erobert“. Eine Downhillabfahrt (S2, Stellen S3) und ein Flowtrail boten hier Fahrspaß für alle Kids.
Neben dem Mountainbiken und dem sozialen Miteinander standen bei diesem Wochenende auch geologische und naturkundliche Aspekte im Mittelpunkt des Geschehens. So lernten die Kinder einiges über die vulkanische Entstehungsgeschichte des Fichtelgebirges, und beschäftigten sich mit der Bestimmung giftiger und essbarer Pflanzen. Die Betreuung übernahmen die Mountainbike-Gruppenleiter Josef Stadler und Matthias Schulz.

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X