Region: Augsburger Land

Neuer Urnenhain auf dem Erlinger Friedhof angelegt

Profilbild vonFreier Mitarbeiter Peter Heider aus Meitingen
Ein neuer Urnenhain mit 36 Bestattungsstellen wird derzeit auf dem westlichen noch freien Teil des Erlinger Friedhofs geschaffen.

Auf dem Erlinger Friedhof wird nach einem Beschluss im Haupt- und Finanzausschuss des Marktgemeinderates derzeit ein naturnaher Urnenhain mit 36 Bestattungsstellen unter Bäumen angelegt.

Die Anregung und Initiative für diese neuen pflegeleichten Grabstätten ging vom Dritten Bürgermeister Rudolf Helfert (Freie Wähler) und Marktgemeinderat Patrick Gerblinger (Freie Wähler) aus. Die Grabstätten können mit Steinplatten in der vorgeschriebenen Größe von 15 mal 15 Zentimeter an den Verstorbenen erinnern. Bereichert werden soll die neue Begräbnisstätte von einer gepflasterten Ruheinsel mit Sitzgelegenheiten, um den Grabbesuchern eine Möglichkeit zum Verweilen anzubieten.

Derzeit finden auf dem Erlinger Friedhofsgelände die Arbeiten für die neuen Grabstätten statt. 20 Bäume in vier verschiedenen Gehölzarten werden gepflanzt. „In dem neuen Urnenhain sehe ich eine neue Bestattungsmöglichkeit die bestimmt bei den Einwohnern der Marktgemeinde Meitingen großen Zuspruch finden wird“, Rudolf Helfert. Die Grabstätten sollen ab Februar kommenden Jahres zur Beisetzung von Verstorbenen zur Verfügung stehen. Laut aktueller Bestattungsordnung kostet eine Bestattung auf dem neuen Urnenhain etwa 1400 Euro. (hdr)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X