Region: Aichach|Friedberg

52-Jähriger lässt in Supermarkt die Hosen runter und bedroht Mitarbeiter mit Gabel

Gegen den Mann, bei dem die Polizei zwar kein Messer, jedoch eine Gabel finden konnte, wird nun wegen Begrohung und räuberischen Diebstahls ermittelt.

Ein größerer Polizeieinsatz ereignete sich am Dienstagnachmittag für die Friedberger Polizei. Es wurde ein Mann gemeldet, der in einem örtlichen Supermarkt "mit einem Messer randalieren würde". Bei der Festnahme konnte die Polizei jedoch nur eine Gabel bei dem Mann feststellen.

Der Polizeiinspektion Friedberg wurde per Notruf am Dienstag, gegen 14.40 Uhr, gemeldet, dass in einem Supermarkt in der Ludwigstraße ein Mann mit einem Messer randalieren würde. Sofort machten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg dorthin. Als sie eintrafen hatte der Mann den Supermarkt bereits verlassen, konnte aber aufgrund der Beschreibung in unmittelbarer Nähe gestellt und festgenommen werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen habe der Mann unter anderem seine Hose heruntergelassen und umhergeschrien. "Zudem bestand der Verdacht, dass er Bierflaschen entwendet und diese in seinem Rucksack verstaut hatte. Auf Ansprache durch das Personal zog der Mann das vermeintliche Messer und stach in Richtung der Mitarbeiter", beschreibt die Polizei den Vorfall in ihrem Bericht.

Bei der Festnahme des Mannes konnte die Polizei kein Messer, jedoch eine Gabel finden. Diese habe der Mann im Supermarkt gezogen. Zudem fanden die Beamten noch alkoholische Getränke mit einem Wert im unteren einstelligen Bereich bei ihm. Personen wurden nicht verletzt, gegen den 52-Jährigen werde nun allerdings wegen einer Reihe von Delikten ermittelt. Unter anderem wegen räuberischen Diebstahls und Bedrohung. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X