Region: Aichach|Friedberg

Nach versuchten Einbrüchen in Friedberg: 22-jähriger Tatverdächtiger in Haft

Ein 22-Jähriger soll in Friedberg versucht haben, in zwei Häuser einzubrechen. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

Die Polizei hat einen 22-Jährigen festgenommen. Er soll versucht haben, in zwei Häuser in Friedberg einzubrechen.

In den Abendstunden des vergangenen Montags versuchte ein zunächst unbekannter Täter gegen 22.30 Uhr den Rollladen eines Wohnhauses in der Pius-Häusler-Straße aufzuhebeln, um in das Anwesen zu gelangen. Ein Bewohner wurde dabei auf den Täter aufmerksam und schreckte diesen auf, weshalb der Unbekannte vom Tatort flüchtete.

Gegen 23.30 Uhr ging vermutlich derselbe Täter in der nahegelegenen Michael-Steinherr-Straße ein weiteres Wohnanwesen an und versuchte eine Terrassentüre aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, warf er schließlich die Glasscheibe der Terrassentüre mit einem Stein ein. Auch in diesem Fall bemerkte ein Bewohner den Einbruchsversuch, weshalb der Täter nicht in das Haus eindrang und zu Fuß flüchtete.

Nur wenige Stunden später nahmen Einsatzkräfte am Dienstagmorgen, gegen 8.25 Uhr, nach Hinweisen aus der Bevölkerung einen 22-Jährigen im Bereich der Zeppelinstraße fest. Der Mann hielt sich dort laut Polizeibericht in verdächtiger Weise in Hauseingängen auf, weshalb besorgte Anwohner die Polizei verständigten. Aufgrund der Personenbeschreibung des flüchtigen Einbrechers ordneten die Ermittler der Polizeiinspektion Friedberg die Einbruchsversuche der vorangegangenen Nacht dem Festgenommenen zu.

Der Mann wurde am Mittwoch dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der einen von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen zweifachen versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls sowie Sachbeschädigung erließ und in Vollzug setzte. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X