Region: Aichach|Friedberg

Filiale von Müller ist Geschichte: Drogeriemarkt in Friedberger Innenstadt geschlossen

Gegen die Schließung der Müller-Filiale in Friedberg wurde in der Vergangenheit demonstriert. Es handelte sich bei der Filiale um den einzigen zu Fuß erreichbaren Drogeriemarkt in der Innenstadt.

Am vergangenen Samstag hatte der Drogeriemarkt Müller an der Ludwigstraße in Friedberg das letzte Mal geöffnet. Nach über 30 Jahren hat die Kette den Standort an dieser Stelle aufgegeben. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen wird die Physiopraxis „Aktivio“ in die Räumlichkeiten einziehen.

„Der Wegfall des Drogeriemarkts in der Innenstadt ist bitter, insbesondere für ältere Kunden, die auf Fußläufigkeit in der Innenstadt beim Einkauf angewiesen sind“, sagt Bianca Roß, Citymanagerin der Stadt Friedberg. Diese Entwicklung sei kein Einzelfall, wenn keine ausreichend großen Gewerbeflächen verfügbar seien – „was in unserer historischen Altstadt leider mitunter auch zum Tragen kommt“. Für Neuansiedlungen von Drogeriemärkten werden mindestens 400 Quadratmeter nötig, führt Roß aus. Der Drogeriemarkt an der Ludwigstraße hatte eine Verkaufsfläche von 350 Quadratmetern zu bieten, erklärt Roland Brunner von der Erbengemeinschaft Brunner, die das Objekt vermietet.

Schon 2019 stand die Filiale kurz vor der Schließung, nachdem Müller den auslaufenden Mietvertrag nicht verlängert hatte. Nachdem Kunden eine Kundgebung organisierten hatten, einigte sich die Drogeriekette mit dem Vermieter, die Miete wurde um ein Drittel reduziert, die Kündigungsfrist auf sechs Monate verkürzt. „Ein langsames Hinausziehen des Aus ist jetzt seit fast zwei Jahren gelungen – hier sind allerdings sowohl Mieter als auch Eigentümer bereits weit außerhalb ihrer Komfortzone“, berichtet die Friedberger Wirtschaftsbeauftragte Roß.

Nun hat die Erbengemeinschaft eine langfristige Lösung gefunden: Steffen Lukas wird mit seiner Praxis für Physiotherapie und Krankengymnastik „Aktivio“, die momentan zwei Gebäude weiter ihren Standort hat, in die Räumlichkeiten einziehen. Das soll im Frühjahr der Fall sein, nach aufwändigen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen. Derzeit gebe es noch keinen Nachmieter für die aktuellen Praxisräume, erläutert Bianca Roß auf Rückfrage.

Die nächste Müller-Filiale befindet sich für die Friedberger nun in der Lechhauser Straße. „Die Frage ist, ob der Sortimentswegfall von anderen Anbietern in der Innenstadt aufgefangen werden kann. Die beiden Drogeriemärkte Müller und Rossmann in den Gewerbegebieten sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto erreichbar – für viele freilich nur ein schwacher Trost“, gibt Citymanagerin Bianca Roß zu bedenken. (Nayra Weber)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X