Region: Aichach|Friedberg

Corona-Ausbruch im Friedberger Krankenhaus: Station wird isoliert

Im Friedberger Krankenhaus wurden zwei Patienten und sechs Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet.

Zwei Patienten und sechs Mitarbeiter des Friedberger Krankenhauses sind in den vergangenen Tagen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Deshalb sei nun in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt offiziell ein Ausbruchsgeschehen gemeldet worden, berichtet das Landratsamt.

Die Kliniken an der Paar sind aufgeteilt: In Aichach werden Covid-Patienten behandelt, das Haus in Friedberg soll Corona-frei bleiben. Da nun Patienten und Mitarbeiter in dem Krankenhaus in Friedberg positiv auf Corona getestet wurden, sei in Abstimmung zwischen Geschäftsführung und Gesundheitsamt ein "Ausbruchsgeschehen" erklärt worden. Weitere Patienten seien derzeit aber nicht betroffen, teilen die Kliniken an der Paar mit. Ob Zusammenhänge zwischen den Personen bestehen, sei unklar. Sowohl die betroffenen Patienten, als auch das betroffene Personal, seien derzeit symptomfrei.

Die beiden Patienten wurden in das Krankenhaus Aichach verlegt, die Station in Friedberg wird isoliert. Bei allen im Krankenhaus Friedberg untergebrachten Patienten und dort tätigen Mitarbeitern seien gemäß den aktuell gültigen Regelungen mehrmals wöchentlich Corona-Tests durchgeführt worden, so die Kliniken an der Paar. Bis auf Weiteres gilt nun eine arbeitstägliche Testpflicht. Zudem habe man die Hygieneregelungen über die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts hinaus nochmals deutlich verschärft. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X