Region: Aichach|Friedberg

Bundestagswahl 2021: Wer sind die Kandidaten für den Wahlkreis Augsburg-Land und Aichach-Friedberg?

Am 26. September sind die Wahlberechtigten dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben und so die Zusammensetzung des 20. Bundestags festzulegen.

Deutschland wählt am kommenden Sonntag einen neuen Bundestag. Für den Wahlkreis 253 Augsburg-Land – Großteile der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg – bewerben sich insgesamt zehn Kandidaten um den Einzug über ein Direktmandat. Die StaZ hat sechs Bewerber ausgewählt und sie in jeweils drei Fragen – samt Zeichenbegrenzung für die Antworten – nach den wichtigsten Themen befragt.

Zur Bundestagswahl bewerben sich im Wahlkreis 253 Augsburg-Land folgende Personen als Direktkandidaten:

• CSU: Hansjörg Durz

• SPD: Heike Heubach

• AfD: Rainer Kraft

• FDP: Matthias Krause

• Grüne: Stefan Lindauer

• Linke: Cengiz Tuncer

• Freie Wähler: Marina Jakob

• ÖDP: Thomas Lidl

• Basis: Alexander Denner

• Internationalistische Liste: Sami Baydar

Die Reihenfolge entspricht der Reihenfolge der Parteien für die Zweitstimme (Landesliste).

Hansjörg Durz (CSU) – Bahninfrastruktur und nachhaltiger Wohlstand

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Hansjörg Durz: Den Ausbau der Bahninfrastruktur für Nah-, Fern- und Güterverkehr – von der Barrierefreiheit der Bahnhöfe über die Elektrifizierung von Strecken bis zum Jahrhundertprojekt Ulm-Augsburg.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Durz: Unter den Spitzenkandidaten ist Armin Laschet der beste Kanzler für Deutschland, weil er die notwendige Regierungserfahrung mitbringt und bewiesen hat, dass er unterschiedliche Positionen vereinen und unterschiedliche Personen integrieren kann.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Durz: Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen und damit eine intakte Natur für die Zukunft zu bewahren und nachhaltigen Wohlstand für unser Land zu schaffen.

Heike Heubach (SPD) – Verkehrswende und gesunde Lebensgrundlage

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Heike Heubach: Für unseren Wahlkreis ist es wichtig, die Verkehrswende zügig umzusetzen, das heißt: Ausbau der Radwege, mehr Kreisverkehre, den Öffentlichen Nahverkehr ausbauen und flexible Angebote für das Land schaffen, außerdem den Plan der SPD anpacken und endlich mehr bezahlbare Wohnungen bauen.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Heubach: Gemeinsam mit Olaf Scholz stärken wir unseren Zusammenhalt und sorgen für Respekt in der Gesellschaft.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Heubach: Ich will die Umwelt, das Klima und die Natur schützen, um unseren Kindern und Enkelkindern eine natürliche, gesunde Lebensgrundlage zu hinterlassen.

Stefan Lindauer (Grüne) – Regionalverkehr und moderne Notfallrettung

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Stefan Lindauer: Zum Bahnausbau in der Region kursieren viele Vermutungen. Für die Region und die Menschen vor Ort ist eine verlässliche Planung von großer Bedeutung. Der Regionalverkehr darf durch den Fernverkehr nicht abgehängt werden. Dafür setze ich mich ein.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Lindauer: Unsere Kandidatin Annalena Baerbock steht für einen Aufbruch, welchen unser Land dringend notwendig hat. Die dringendsten Themen in unserem Land müssen wir nun endlich angehen. Mit Annalena wird uns dies gelingen. Wirtschaft und Klima ohne Krise.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Lindauer: Die Gesundheit meiner Mitmenschen ist mir als Rettungssanitäter eine Herzensangelegenheit. Ich setze mich für eine moderne Notfallrettung und Krankenhausversorgung ein. Im Blick meiner Politik steht der Mensch und nicht der Profit.

Matthias Krause (FDP) – Zufriedenheit, Liberalität, Corona

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Matthias Krause: Die Pandemie hat gezeigt, dass viele Menschen unzufrieden mit der Politik sind. Ich nehme wahr, dass sich viele in den Handlungen unserer gewählten Vertreter nicht mehr wiederfinden: Lobbyisten haben zu viel Einfluss und einige wirtschaften durch ihr Amt in die eigene Tasche. Das will ich verändern!

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Krause: Wer der beste Kanzler für Deutschland ist, entscheidet am Ende der Wähler. Für uns als FDP steht jedenfalls fest, dass wir Teil der nächsten Regierung sein wollen, aber nicht um jeden Preis. Ein möglicher Koalitionsvertrag muss eine erkennbare liberale Handschrift tragen.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Krause: Die Bewältigung der Corona-Krise wird auch in der kommenden Legislatur das bestimmende Thema sein. Allerdings wahrscheinlich nicht mehr epidemiologisch, sondern wirtschafts- und gesellschaftspolitisch.

Cengiz Tuncer (Linke) – Mietendeckel und höherer Mindestlohn

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Cengiz Tuncer: Auch im Landkreis werden die Mieten immer höher. Es braucht endlich den Mietendeckel.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Tuncer: Wir brauchen Mehrheiten für den politischen Wechsel im Land. Eine rot-rot-grüne Regierung ist nötig, um die Weichen für ein soziales und gerechtes Land zu stellen. Ob das Kanzleramt dabei an Baerbock oder Scholz geht, spielt nicht die große Rolle.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Tuncer: Der Mindestlohn muss erhöht werden. Es kann nicht sein, dass Menschen am Ende ihres Erwerbslebens auf staatliche Unterstützung angewiesen sind.

Marina Jakob (FW) – Bahnausbau, Klimawende, Landwirtschaft

Was ist das wichtigste Vorhaben für Ihren Wahlkreis, das Sie in der neuen Legislaturperiode angehen wollen?

Marina Jakob: Unter anderem gilt es die Milliarden aus Berlin für unseren Bahnausbau clever einzusetzen, sodass eine anwohner- und naturverträgliche Verkehrswende im Fern- und Nahverkehr gelingt.

Wer ist der beste Kanzler/die beste Kanzlerin für Deutschland und warum?

Jakob: Weil Union und Grüne sich jeweils für den falschen Spitzenkandidaten entschieden haben, könnte am Ende Olaf Scholz der lachende Dritte sein.

Was ist für Sie das wichtigste bundespolitische Thema der kommenden Legislaturperiode und warum?

Jakob: Corona, die Klimawende und der demographische Wandel sind die Masterthemen unserer Zeit – zusätzlich schlägt mein Herz seit jeher für die Landwirtschaft.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X